Seit Mojave verschwinden Hinweise auf überfällige Erinnerungen

11. März 2019 19:54 Uhr - womac

Hallo,

bei mir werden fällige Erinnerungen als Hinweise in den Mitteilungen (Systemeinstellungen) dargestellt und sollen solange gezeigt werden, bis sie als "erledigt" gekennzeichnet werden.

So hat das bis El Capitan auch funktioniert. Diese Hinweise wurden rechts oben auch bei überfälligen Erinnerungen angezeigt und blieben solange stehen, bis ich sie quittiert habe.

Nach dem Umstieg auf Mojave (10.14.3) ist das total anders und überhaupt nicht nachvollziehbar. Da wird ein solcher Hinweis auf dem Desktop zwar noch nach dem Systemstart am nächsten Tag gezeigt, nach irgendeinem der nächsten Ruhezustände des iMacs dann aber nicht mehr. Zunächst erscheint nach Aufwecken auf dem Mojave-Schirm evtl. noch ein kurzer Banner mit dem Hinweis auf solche (überfälligen) Erinnerungen(en) (aber auch hier stimmt dann schon oft nicht mehr die Anzahl der Erinnerungen). Beim eigentlichen Desktop (mit den offenen Tasks) fehlen dann aber die Hinweise. Manchmal ist dieser Hinweis noch in der Mitteilungszentrale sichtbar, manchmal nicht mehr. Lediglich die Erinnerung selbst ist noch als "offen" vorhanden.

Durch dieses absolut rätselhafte Verhalten kann ich mich auf die Erinnerungen überhaupt nicht mehr verlassen.

Hat jemand eine Erklärung?
Vielen Dank.

Wie ist es denn in den Systemeinstellungen eingestellt und hinterlegt? Man kann es für jedes einzelne Programm anpassen, wie man es haben will. Daueranzeige oder nur kurzes Erscheinen oder gar nichts.