Softwareupdate für iPad?

20. Sep 2019 12:19 Uhr - MacRisc

Moin Euch,

Ich versuche schon seit Acht das iPad meiner Frau auf den neusten Stand zu bringen. Leider sagt mir die hardware, meine SW ist auf dem neusten Stand - 12.4.1 !

Der Modellname lautet : iPad, 6 Generation. Kapazität 32 GB. Wovon 25,41 Verfügbar sind.

Geht iOS nicht mehr auf das iPad meiner Frau oder laden zur Zeit alle wie wild ?

Mein iPhone 7 wurde anstandslos auf den neusten Stand gebracht.

Danke Euch,

Lefty...

GOTT !

Wie PEINLICH... !

Hatte mich von iOS13 einwickeln lassen.

To much Hype ! ! !

Steht doch in den Nachrichten:

Apple Tablets erhalten die neue Version am Dienstag.

Heißt halt jetzt anders ("iPadOS") - alter Wein in neuen Schläuchen. Wer's braucht, den Tablet Kram.

Sach' das nicht.

Meine Frau hängt mittlerweile abgöttisch an ihrem iPad.

Wenn ich da noch an die MacBook AIR Zeiten denke...

Unvorstellbar für sie heute...

 

:))

Für mich kommt ein KastriertOS mit App Store Zwang, Ausschluss von Open Source, Klicki Bunti Animationen auf völlig überteuerter Hardware, die nach 4-5 Jahren aus dem Support fällt und dann aufgrund offener Sicherheitslücken nicht mehr ernsthaft nutzbar ist, überhaupt nicht in Frage.

Aber das muss natürlich jeder selbst wissen.

Für mich kommt ein KastriertOS mit App Store Zwang

Auf diese Weisheit hat die Welt gewartet. Hol Dir ein BastelOS und werde glücklich.

Werde ich machen. Hab da schon etwas in der näheren Auswahl.

Hört auf den Namen "macOS".

Wird wärmstens von Profis empfohlen. 👌

ich mache gerade Tutorials zu ernsthaftem Einsatz von iPads. Das Ding ist jetzt schon gut, 13 wird es nicht schlechter machen.

Ich arbeite seit 81 mit Computern, seit 87 beruflich. Der iPad Kauf meines 13" von 2017 war mit mein bester Apple Kauf

 

 

Sobald bei iPads der Softwaresupport ausgelaufen ist - meist nach 4 oder 5 Jahren - verbietet sich ein Einsatz in Business-Umgebungen, da Sicherheitslücken nicht mehr geschlossen werden. Das sage ich als Admin, der mehrere Plattformen (macOS wie iOS und Windows) betreut. In unserer hochdigitalisierten Welt Hardware mit offenen Sicherheitslücken an Mitarbeiter auszugeben, wäre katastrophales Vollversagen seitens von Management und Administration. Die sündhaft teuren iPad Pro's nach 5 Jahren ausmustern zu müssen... nope, das wird dann gar nicht erst angeschafft. Lieber günstigere Modelle, die man nach einigen Jahren bedenkenlos tauschen kann. Aber Tablets sind bei uns eh nur begleitende Hardware, MacBook Pro's (bis zu 10 Jahre Support!) sind hier Standard im mobilen Bereich.

Dann erst mal vielen Dank an Euch.

Und, ich wage es fast nicht zu schreiben, aber meine Frau spielt mit dem Ding nur herum. Web, Mail,  Rätsel, Zeitschriften, Urlaubsplanung...

Verdienen muss das Ding nichts !     ;)