Spekulationen über Macs mit Apple-Prozessoren

31. Aug. 2020 14:10 Uhr - Oliver

Hi, ich bin unheimlich gespannt auf die neuen ARM-Macs und möchte die Wartezeit mit ein paar Spekulationen überbrücken ;-) Wer macht mit?

Also, ich rechne fest damit, dass Apple schon mit dem ersten ARM-Mac ein Produkt vorstellen wird, das alle Vorteile der neuen Prozessor-Plattform eindrucksvoll untermauert.

Ursprünglich hatte ich als erstes mit einem Macbook Pro gerechnet, das das kleine 13“ i5 1,4Ghz ersetzt. Warum? Weil es das einzige ist, was aktuell mit veralteten Prozessoren werkelt und (abgesehen von der Taststur) nicht aktualisiert wurde. Es wird mindestens 20-50% schneller sein, mindestens 2 Stunden mehr Akkulaufzeit haben und mindestens 200gr leichter sein als sein Intel-Vorgänger, war meine Vermutung.

Jetzt orakelt die Gerüchteküche über eine Wiedergeburt des 12" Macbook. Ich halte das für denkbar und sogar recht wahrscheinlich. Der einzige Kritikpunkt an diesem Gerät war damals - so meine ich mich zu erinnern - das schnelle Einbrechen der Rechenleistung infolge der unzureichenden passiven Kühlung. Das neue MB könnte beeindruckende (Dauer-)Power bei gleichzeitig fast verdoppelter Akkuzeit liefern. Apple müsste wahrscheinlich sogar nur wenige Anpassungen am vorhandenen Gerät vornehmen, um es als ARM-Version rauszubringen (gleiches Gehäuse, gleiches TFT, wieder Butterfly (igitt) Tastatur ...)

Ich denke, das 12" MB ist jedoch kein Gerät für eine anspruchsvolle Zielgruppe. Ich persönlich mag z.B. wenig Gewicht und eine kompakte Bauform, aber unter 13, besser 14" würde ich mir kein Macbook kaufen. Da wäre für mich ein iPad Pro dann die bessere Wahl. Apple müsste mE recht schnell einen "vernünftigen" portablen ARM-Mac nachschieben.

Was meint ihr?

Das neue MacBook wird nur 176 Gramm wiegen, dünn wie drei Blatt Papier sein, ein holografisches Display haben und einen LuftIonen-Akku mit 17 Stunden Laufzeit.

😂

Im Ernst: Mit einem 12" MacBook können wir in der Firma nix anfangen. Der Monitor ist zu klein, Thunderbolt fehlt, usw.

Ansonsten gilt: Nichts genaues weiß man nicht.

An 20-50% Zuwachs bei der Performance glaube ich nicht - ich gehe eher von um die 100%+ aus. Wegen ein paar Prozent machts Apple nicht. Das muss rocken. Wenn man sieht, was ein rein passiv gekühlter A12X leistet, dann auf den erwarteten A14X hochrechnet und schließlich die Performance-Aufschläge für die Mac-Versionen einkalkuliert, kriegt man ungefähr eine Ahnung vom Leistungsvermögen.

Wegen der Performance mach ich mir keine Sorgen. Uns in der Firma beschäftigen viel grundlegendere Fragen wie Unterstützung externer Grafikkarten und Nutzung von Windows. Wir sind teils auf Windows-Software angewiesen.

brauchen mehr "Rechenleistung"  jedoch 0 % werden sich mit 12" zufrieden geben.

Sind wir doch mal ehrlich: wer würde ein 12 " Display MacBook jetzt kaufen ... natürlich ohne Ethernet oder Display (HDMI?)  Anschluss und Strom kommt nur noch via Qi aka Induktion.

Erinnert mich an den legendären Prank :

https://www.youtube.com/watch?v=KHZ8ek-6ccc

Ich brauche kein 12", ich warte - als künftiges Arbeitsgerät - auf ein neues 13,3" MBP mit (lt. Gerüchten) 12-Core Apple SoC (8+4) mit langer Akkulaufzeit, gerne auch als 14". Das 13" MBP ist für viele die "Brot und Butter" Maschine. Ich denke dass Apple hier gleich von Beginn an eine Marke setzen wird für Pro User und nicht mit einem 12" Lowend Gerät für Starbucks Hipster und Youtube/Instagram Selbstdarsteller.

@m.acheinz: Hab mich gerade angepisst vor Lachen 😂 

Das einzige Verkaufsargument für das orakelte 12“ MB wäre dann der günstige Preis von 849 Dollar. Ich hoffe auch sehr auf ein 13“ Pro!

Wenn des Minibook nicht auch noch dünn wie Pappe wäre, sondern vernünftige Annschlüsse hätte, so dass man große Bildschirme und Peripherie daran betreiben könnte, ohne dass die Möhre nach einem halben Jahr abraucht, fände ich so ein Gerät schon sehr reizvoll.

Ich habe noch ein MBP 15", zuhause zu klein, unterwegs recht groß, und wenn ich wieder einen Monutor anschließe, kann ich es anschließend wegwerfen oder wieder für 350 Tacken einen Grafik-Chipsatz einlöten lassen ....