Suche Alternativen zu Logitech und Razer

09. Mai 2020 09:44 Uhr - awado

Seit Jahren nutze ich Mäuse mit mehreren Tasten, teilweise bis zu 15. Bin zwar überhaupt kein Gamer, aber in der Rubrik gibt es solche Mäuse. Ich finde es sehr praktisch, je nach Programm (Photoshop, InDesign, Affinity, Finder etc.) diverse Tastenkombinationen auf eine dieser Extra-Buttons der Mäuse zu legen. Das beschleunigt die Arbeitsabläufe enorm, wenn man nicht ständig zwischen Maus und Tastatur wechseln muss.

Jahrelang hatte ich sauteure Logitech Mäuse. Doch deren miserable Treiber führen inzwischen selbständig Klicks aus und verlieren alle paar Tage sämtliche Einstellungen. Der Support ist komplett unbrauchbar.

Vor einem Jahr hatte ich es mir Razer versucht. Das gleiche in Grün. Der aktuelle Treiber für die neuesten Modelle ist schon Jahre alt und die Nachfolgeversion wurde für Mac nie veröffentlicht und für Windows ist sie seit satten zwei Jahren BETA! 

Ich hab den Eindruck, dass diese beiden Hersteller die einzigen sind, die sowas liefern und sich die marode Qualität nur leisten können, weil der jeweils andere auch nix besseres bietet. Gibt es denn sonst noch Hersteller, die Mäuse mit mehreren Tasten bieten inkl. funktionierender Treiber?

BTT ist sehr genial. Aber ich brauche haptisch spürbare Tasten. Mit Wischgesten war ich nicht so glücklich, liegt aber eher an mir als an BTT oder der Maus.

Treiber braucht man eigentlich nur zur Erstkonfiguration, dann entfernen und es läuft meist auch ohne mit Bordmitteln weiter gut, besser als mit den schlechten Originaltreibern. Ob jede gewünschte Funktionalität danach verfügbar kann ich nicht sagen. Nur so als Idee.

USB Overdrive erkennt leider die Tasten nicht. Hab ich schon getestet. Und ganz ohne Treiber geht gar nichts mehr, ausser links, rechts und scrollen. Auch schon getestet.

Jo, das war tatsächlich ein guter Tipp. Danke! Steermouse hatte ich komplett aus den Augen verloren, schon vor einigen Jahren. Aber das ist der einzige Treiber, der fast alle Tasten erkennt und sauber funktioniert. Witzigerweise kam heute zuuufällig ein Update der Razer-Software raus. Nachdem ich das installiert hatte, ging gar nichts mehr – sämtliche Einstellungen waren komplett weg. Dass den schlauen Köpfen von Razer das nicht hochpeinlich ist?! Das ist wie wenn beim Autofahren plötzlich – zack! – das Lenkrad nach dem Tanken verschwindet.