Surround 5.1 Audio für neuen Mac mini

07. Juli 2020 19:01 Uhr - musikmai

Guten Tag, mein Problem:
Nachdem mein alter Mac Pro 5.1 den Geist aufgegeben hatte, habe ich mir einen neuen Mac mini 2018 gekauft (macOS Catalina 10.15.6 Beta (19G60d)) und der hat leider nur einen analogen Kopfhörer-Audioausgang in Stereo.

Ich erstelle in Final Cut Pro Urlaubsfilme in Full HD 1920 x 1080 60p.
Die Hintergrundmusik für diese Filme erstelle ich mit Logic Pro X in Surround 5.1
Nun brauche ich ein preisgünstiges USB Tonausgabe-Gerät das mir den Film-Sound in Surround 5.1 über meinen alten Yamaha-Audioverstärker (Monitoranlage) wiedergibt!
Dieser hat einen optischen S/PDIF und Koaxialkabel Eingang sowie einen analogen Multikanal Eingang.

Einen fertigen Film sende ich vom Mac mini per LAN vom Arbeitszimmer in mein Wohnzimmer an das Apple TV und von dort weiter an den Surround-Verstärker mit HDMI Ausgang an das Samsung TV Gerät.

Ich war früher über 45 Jahre aktiver Berufsmusiker und kenne mich daher einigermaßen mit Audiosystemen aus.

Heute bin ich 76 Jahre alt und betreibe das nur noch als Hobby.

Meine Frage: Was für ein Mac mini kompatibles Audioteil gibt es zu einem moderaten Preis das meinen Zweck erfüllt? 

Bitte, wer kann mir weiter helfen, welches Gerät empfiehlst du mir?

Vielen Dank für euren geschätzten Ratschlag,
Liebe Grüße von Jürgen

Ohne jetzt eine konkrete Empfehlung zu haben, würde ich mal bei Steinberg vorbeischauen. Über Steinberg werde ich dir nichts groß erzählen müssen. Die sind auch heute noch sehr gut aufgestellt und haben, soweit ich das in Erinnerung habe, inzwischen auch etliche USB-C-Interfaces am Start.

Ich hatte mir in der Zwischenzeit von Amazon diese 

CSL - USB 7.1 Soundkarte extern 8-Kanal - Channel USB Soundbox - Dynamic 3D Surround Sound - für bis zu 8 Lautsprecher - gleichzeitige Aufnahme und Wiedergabe - analoge und Digitale Audiogeräte von CSL-Computer zugelegt.

Sie hat analoge Ausgänge und auch einen optischen SPDIFF Ausgang. Leider kommt an dem kein Signal raus, anscheinend funktioniert das nur an Windows Computer.

Als 2. Gerät hatte ich mir ebenfalls bei Amazon einen
CREATIVE Sound Blaster X3 Hi-Res 7.1 Diskrete Externe USB-DAC- und Verstärker-Soundkarte mit Super X-Fi für PC und Mac gekauft.

Dieser bringt an seiner optischen SPDIFF Buchse nur ein Stereosignal raus obwohl er laut Werbung Mac unterstützen sollte. Ich habe ihn bereits zurück geschickt.

Bei Thomann hatte ich mir auf Empfehlung RME Digiface USB für 349 € bestellt. Hinterher wurde die Empfehlung vom Verkäufer wieder zurück genommen, weil ich anscheinend von Logic Pro X nicht die einzelnen Kanäle ansteuern kann. Geht zurück!

Was gibt es sonst noch für Möglichkeiten?

Wer kann mir weiter helfen?

Nochmals ausführlich mein Problem:

Nachdem mein alter Mac Pro 5.1 den Geist aufgegeben hatte, habe ich mir einen neuen Mac mini 2018 gekauft (macOS Catalina 10.15.6 Beta (19G60d)) und der hat leider nur einen analogen Kopfhörer-Audioausgang in Stereo.

Ich erstelle in Final Cut Pro Urlaubsfilme in Full HD 1920 x 1080 60p.

Die Hintergrundmusik für diese Filme erstelle ich mit Logic Pro X in Surround 5.1

Nun brauche ich ein preisgünstiges USB Tonausgabe-Gerät das mir den Film-Sound in Surround 5.1 über meinen alten Yamaha-Audioverstärker (ist mit Monitorboxen 5.1 zur Bearbeitung und Kontrolle verbunden) wiedergibt!

Dieser hat einen optischen S/PDIF, Koaxialkabel S/PDIF Eingang sowie  analoge Multikanäle Eingänge.

Einen fertigen Film sende ich vom Mac mini (TV App) per LAN vom Arbeitszimmer in mein Wohnzimmer an das Apple TV und von dort weiter an den neuen Surround-Verstärker mit HDMI an das Samsung TV Gerät.

Ich war früher über 45 Jahre aktiver Berufsmusiker und kenne mich daher einigermaßen mit Audiosystemen aus. Heute bin ich 76 Jahre alt und betreibe das nur noch als Hobby.

Meine Frage: Was für ein Mac mini kompatibles Audioteil gibt es zu einem moderaten Preis das meinen Zweck erfüllt?

Bitte, wer kann mir weiter helfen, welches Gerät empfiehlst du mir?

Vielen Dank für euren geschätzten Ratschlag,

Liebe Grüße von Jürgen

Hätte ich beinahe vergessen, ich hatte mir auch einen HDMI Converter (HDMI TO HDMI+AUDIO) mit einem eingebauten Umschalter 2CH/5.1CH zugelegt und angeschlossen. Dieser funktioniert an der optischen S/PDIF - Schnittstelle gut aber überträgt, egal welche Schalterstellung, das Signal nur in Stereo.

Was möchtest Du ausgeben?

Konkret sehe zwei Möglichkeiten:

  • entweder die professionelle Interfaces jenseits der 500 Euro abzugrasen, ich helfe da gern (die kleineren Teile haben heutzutage meistens  kein digitalen Output mehr)
  • oder billiges Chinazeugs wie das von mir Empfohlene testweise zu bestellen, um auszuprobieren, ob das MacOS Audio-Midi-Setup diesen als  5.1 Output erkennen und routen kann.

Wenn Du vernünftig mit FC Pro arbeiten möchtest bleibt eigentlich nur die erste Version, oder einen älteren Mac kaufen (ich trauere aus ähnlichen Gründen meinem 2011er MBP nach). Ich würde mich auch über hilfreichere Tipps freuen ;-)

Ich denke nun auch schon etwas weiter! Mit dem billigen Chinazeug komme ich nicht weiter und habe sicherlich auch nicht die richtige Freude an der Arbeit. Es ist mein Hobby und soll ja auch Spaß machen!

Laut Specs unterstützt der Mini Multikanal-Audio über seinen HDMI – Ausgang (Version 2.0). Das würde bedeuten, dass man mit einem Extractor weiterkäme, zum Beispiel so etwas, mit dem man auch den Bitstream isolieren könnte, der ja ggf. in 5.1 vorliegt. 

https://www.reichelt.de/4k-hdmi-audio-extractor-n-vext3470at-p266927.ht…

Wäre vielleicht mal einen Versuch wert. Garantie, wie üblich, nada. Muss man sich halt auf ein eventuelles Zurückschicken einstellen.

HDMI ginge also auch - sehr interessant. Das muss ich mir mal merken. Ich hatte bisher bei sowas immer nur an USB und Thunderbolt gedacht.

Man lernt immer dazu. 😄

Ja, dieses Gerät funktioniert wirklich am Mac, allerdings nicht vollständig.

Treiber gibt es nicht, sind auch nicht nötig. Wenn man Surround Sound haben möchte, muss man die analogen Cinch-Ausgänge nehmen, beim S/PDIF bzw. TOSLINK passiert nichts. Vorher mit dem macOS-Dienstprogramm Audio-MIDI-Setup das Gerät (wenn es per USB am Mac angeschlossen ist) auf sechs Kanäle (für 5.1) umstellen.

Mit der Tonqualität bin ich zufrieden.

Hallo Jürgen, hallo Uli,

ich habe ebenfalls lange nach einem Ersatz für den 5.1-Ausgang meines alten iMacs gesucht. Nach langem Hin und Her bin ich dann bei dem LogiLink 7.1 gelandet (siehe meinen anderen Kommentar), mit dem ich halbwegs zufrieden bin.

Der Kauf war allerdings Glücksache. Ich habe keine Tests oder auch nur Hinweise über entsprechende Interfaces für den Mac gefunden. Es geht mir da nicht um High-End, sondern nur um vernünftige Qualität.

Auf der MacGadget-Konkurrenzseite MacTechNews.de ('tschuldigung) gibt es den Blogger sonorman, der oft Beiträge über Hifi mit und ohne Mac postet, z.B. mactechnews.de/news/article/Tipp-Akustische-Raumkorrektur-mit-dem-Mac-und-Audirvana-So-klingt-Ihre-Anlage-gleich-viel-besser-174080.html

Der macht oft auch Produkttests im Audio-Bereich. Sollen wir da nicht mal fragen, ob er einen solchen Vergleichstest durchführen möchte? (Falls es überhaupt ein paar Geräte zum Vergleichen gibt.)

Schöne Grüße

Dirk 

Hallo liebe Experten,

wenn es erlaubt ist, würde ich gerne nochmal auf das Thema zurückkommen.

Welcher der hier diskutierten "Adapter" ist denn jetzt der bessere?

Entweder die "CSL - USB 7.1 Soundkarte extern 8-Kanal" oder der  "LogiLink 7.1".

Ich möchte eigentlich nur gerne eine 5.1 Anlage (Logitech Z607) an meinem Mac Mini 2018 anschliessen.

Die Übertragung der Signale in analog reicht mir eigentlich.

Wenn ich es richtig verstanden habe, würden dann doch eigentlich beide Adapter passen, wenn

ich entsprechend noch die Chinch auf Klinken-Stecker mitkaufe?

Wäre toll, wenn ihr mir hier nochmal einen Tipp geben könntet.

 

Vielen Dank

 

Gruß

  Jörg 

Hallo Jörg,

ich hatte mich für GIGAPORT HD+ entschieden und kann damit gut leben. Ich verwende 2 verschiedene Arten von analogen Ausgängen: 1x den Kopfhörer-Ausgang der die Summe aller eingehenden Signale überträgt und 2. sechs der acht vorhandenen analogen Ausgänge (von 1-6, 7+8 abgeschaltet)! Die Signale der 6 Ausgänge führe ich mit 3 Stereokabeln (Stereo Miniklinke auf Chich) zu meinem Yamaha-Verstärker der entsprechende analoge Einzel-Eingänge besitzt!

Digital geht leider gar nichts!