Time-Machine-Backup auf anderes Laufwerk verschieben?

07. Apr. 2020 20:27 Uhr - lordex

Hi, ich habe ein TM Backup auf einer externen HD und möchte diese auf eine andere externe HD kopieren. FP Wiederherstellen bricht sofort ab, CCC bringt Fehlermeldung und im Finder drag and Drop unterbricht, dass eine bestimme Datei lese/schreibfehler. Ich verwende OS Catalina. Beide HD sind 1 TB groß. Auf der Sicherung HD ist OS High Sierra von einem anderen iMac. 

 .......... das habe ich gestern gemacht.   Die 320er HDD ist zu klein geworden und wurde nun durch eine 4 TB HDD ersetzt.   Zuerst habe ich in der Systemsteuerung den Haken " Automatische Datensicherung abgeschaltet" weggenommen. Die neue 4GB HDD wurde im Festplattenmanager mit Mac OS Extended (Gross/Kleinschreibung und Journaled) formatiert. Hier kann man bereits einen beliebigen Namen vergeben, z.B. Time Machine 4. In den Optionen ist ggf. bei GUID Partitionstabelle ein Haken zu setzen. Nachdem die HDD formatiert ist, meldet sich diese beim System ( Desktop) an.    Mit der rechten Maustaste lässt man sich bei diesem neuen Laufwerk die "Informationen" anzeigen. Der Haken bei "Eigentümer auf diesem Volumen ignorieren" darf nicht gesetzt sein.

Nun geht man im Finder auf das bisherige TM-Laufwerk und öffnet dieses. Nun nimmt man einfach den obersten Ordner " Backups.backupdb" und zieht diesen als Kopie auf das neu erstellte TM-Laufwerk (zb. Time Machine 4). Drag & Drop.    Der Kopiervorgang startet nun. Aus Sicherheitsgründen muss man sich nach ein paar Minuten mit den Administrator-Kennwort anmelden.  Da der Kopiervorgang seeeeehr lange dauern kann, macht man dieses am besten über Nacht.

Warum habe ich so eine großte TM-HDD gewählt ? Ganz einfach darum, weil ich für mehrer MacBookPro /iMac nur eine HDD als Time Machine verwenden will obwohl die Betriebsysteme (El Capitan, High Sierra) unterschiedlich sind. Für die neuen 16" MacBookPro mit OS Catalina verwende ich jedoch eine separate, externe 2 TB SSD als Time Machine, aber auch für mehrere Rechner. Auch das funktioniert aber einwandfrei, denn der jeweils am TM-Laufwerk angesteckte Rechner findet seinen TM-Datensatz sofort.