Umzug von iMac Late 15 auf Mac Pro Late 13

09. Mai 2019 19:51 Uhr - nickthename

Hallo, bin neu hier und benötige gleich mal eure Hilfe. Erstmal ein fröhliches Hallo in die Runde und vorab vielen Dank für eure Unterstützung.
Ich ziehe vom iMac mit High Sierra und AFPS Volumen auf einen Mac Pro um. Das Zielvolumen ist eine Apple SSD SSUBX, auch AFPS formatiert. Diese sitzt in einem OWC Case mit USB3 Anschluß und ist am iMac angeschlossen. Das Klonen mit CCC klappt einwandfrei. Ich kann mit dem Volumen dann am iMac Booten und auch am Mac Pro (eingebaut im Mac Pro).
Jetzt zu meinem Problem: Am iMac zeigt das Festplattendienstprogramm das OWC an und darunter das Mac Pro SSD Volumen. Im Mac Pro die SSD Apple usw.. im Festplattendienstprogramm, darunter den Container, und darunter MAC PRO SSD. Der Start dauert etwas bis der Apfel erscheint, dann gehts zügig. In den Systemeinstellungen kann ich das Volume MAC PRO SSD nicht als Startvolume auswählen, tue ich das, startet der Mac Pro nicht mehr. Wenn ich dann mit Comand + R starte sind die Untersuchungen im Utility Disc alle ok. Aber ich kriege es nicht hin, das Startvolume, welches auch immer, so auszuwählen, damit der Mac Pro wieder startet.
Ich meine, dass ich beim Klonen schon einen Fehler mache, also die Zuordnung der Laufwerke stimmt nicht. Könnt ihr mir helfen und sagen was ich verkehrt mache bzw. übersehe? Oder ist es grundsätzlich die falsche Vorgehensweise? Aber in der Vergangenheit bin ich immer so vorgegangen und das hat einwandfrei funktioniert.
Für eure Hilfe jetzt schon besten Dank im Voraus.

Das Problem besteht darin, dass die geclonte SSD nicht in macOS als Startlaufwerk auswählen kannst und jedes Mal den Bootmanager bemühen musst?

In den Systemeinstellungen kann ich das Volume MAC PRO SSD nicht als Startvolume auswählen, tue ich das, startet der Mac Pro nicht mehr

Mit welcher Fehlermeldung wird denn der Start abgebrochen? Müsste doch eigentlich eine geben.

Der Bildschirm blieb schwarz. Habe es jetzt per Disk Target Mode mit Thunderboltkabel gemacht. Das ging problemlos.

Der Bootmanager hat mir anschließend auch nicht geholfen. Ich denke das irgendwie das externe OWC Case dieProbleme bereitet hat. 

Danke für die Hinweise. 

das ist nur scheinbar die beste Löung. Nimm das installierte System des Pro und ziehe nur die Daten rüber. Alte Treiber oder auch zu neue Treiber für den iMac werden beim Clonen mitkopiert, nicht gut. Hast Du die Zeit und willst unbedingt die Inhalte der iMac SSD auf der MacPro SSD haben, migriere in Portionen, zuerst Benutzerordner, da sind aber in der Library bereits mögliche Fehler enthalten, dann die Programme usw. 

Ich selbst würde nicht mal den Migrationsassistenten bemühen, sondern schlicht im Finder kopieren, dann ist der Prozess am besten überschaubar. Hakt es beim Überspielen, würde ich eine Festplatte ohne AFPS als Zwischenspeicher versuchen. ja, dauert alles, ich weiß. Aber du willst ja zu einem Ergebnis kommen.

Bei manchen OWC-SSDs hatte ich tatsächlich das Problem, dass diese nicht in jeder Hardware bootfähig sind. Bei den Internen liefert OWC eigene Treiber. Bei den Externen bin ich mir nicht sicher. OWC macht dazu aber klare Angaben auf der jeweiligen Produktseite bzw. im Support. 

P.S.: Ein System per Drag & Drop im Finder zu kopieren dürfte nicht klappen. Es fehlen dann die unsichtbaren Objekte. Der CCC berücksichtigt das stets und warnt ggf.!

Drag & Drop bezog sich nur auf die Daten. System geht nicht, völlig klar. Ich bin ja auch gegen Clones, daher Clean Install und Daten kopieren.

Hi, Danke für eure Ratschläge. Letztendlich bin ich am neu aufgesetzten System angekommen. Das läuft sicher und stabil. Ist zwar mehr Aufwand und dauert länger, aber es hat sich gelohnt. Der vorletzte Versuch war das Clonen per Disk Target Mode mit Thunderboltkabel und ccc vom iMac zum Pro. Das OWC Case war dann außen vor. Aber nach einer Weile konnte ich mit Logic nicht mehr arbeiten, weil das System mehrere Abstürze hatte. War sehr nervig. Naja, jetzt läufts. Eine Frage noch, hatte eine Apple SSD 1TB SSUBX aus 15er Macbook drin, die ist wahnsinnig heiß geworden, ist das normal, oder hat der Pro Late 2013 keine Kühlung dafür? Original und jetzt sind eine 256 GB SSD drin. Vielen Dank an alle!