Wann kommt endlich ein neuer iMac?

18. Febr. 2020 20:30 Uhr - thommy

Mit "neuer iMac" meine ich nicht ein bisschen mehr CPU-Power für das inzwischen altbacken wirkende Design mit klobigen Rändern und Festplatten (!).

Ich meine ein komplettes Redesign, das den iMac aufs nächste Level befördert. Mit schnellen SSDs, T2, verbessertem thermalen System, Navi-AMD-GPUs, Face ID, True Tone Display, 802.11ax, Bluetooth 5, verbesserte Lautsprecher, schmalen Rändern usw.

So richtig viel hat sich bei den iMacs in den letzten Jahren leider nicht getan. Eigentlich müsste doch ein neue Generation bald anstehen, oder?

Die aktuellen Macs wurden meines Wissens 2017 etwas grundlegender überarbeitet und 2019 leicht aktualisiert. Bis auf die Einsteigerversionen und die HDD/FD-Modelle sind sie eigtl. noch auf der Höhe der Zeit. Ob und was Apple dieses Jahr bringt, steht völlig in den Sternen.

wird bei einer Überholung des 27-Zöllers weiterhin der Arbeitsspeicher einfachst austauschbar bleiben. Aber Apple ist so manche Gemeinheit zuzutrauen, nur um uns zu ärgern. 

Ich gehe fest davon aus, dass wir ein Redesign beim iMac eher früher als später sehen werden. Ich erwarte viel, auch größere Displays. Mit 21,5" reißt du heute niemandem mehr vom Hocker auf dem Desktop. Zumal 4K bei 21,5" einfach zu viel des Guten ist.

4k ist die einzig sinnvolle Auflösung nach Full HD. Du skalierst waag- und senkrecht um die Hälfte, also Full HD. Die WQHD Auflösung ergibt ohne Downscale erst bei 27" Sinn darunter kannst du die Lupe dazulegen. Ungerade Teiler finde ich sinnfrei.

Aber ich gebe dir recht, das Update wird bald kommen. Alle Punkte beim letzten Update sah nach Zwischenlösung aus. Allerdings distanziere ich mich von der Ränderdiskussion, die beim TE zumindest durchschimmert. Bei den Handies haben wir ja schon den Wahnsinn, dass ein Display, das um die Kante läuft besser ist als eines ohne. Das kann nicht mein Wunsch beim Redesign sein. Äusserlichkeiten. Aber so ein geiles Thermal Management wie beim iMac Pro erlaubt Arbeiten am Limit, ohne dass der Fön angeht. DAS nenne ich Fortschritt.