Was würde mir High Sierra bringen?

15. Jul 2018 10:14 Uhr - RoKe

Hallo allerseits,

mein MacBookPro 13" (early 2011) (noch mit funktionierendem DVD-Laufwerk und mit 500er SSD und 16 GB RAM modernisiert) läuft prima unter MacOS Sierra 10.12.6. Mit dem Upgrade auf High Sierra habe ich wegen der ursprünglichen Unsicherheiten mit dem neuen Dateisystemformat und teils älterer Software gezögert. Mein 2008er MS Office, z.B., läuft unter High Sierry nicht, aber ich kann auf Alternativen umsteigen, was etwas Umgewöhnung bedeuten würde.

Bald wird Mohave erscheinen, die definitiv nicht auf dem Gerät laufen wird (ich will keinen Patch nutzen), so dass High Sierra bald nicht mehr verfügbar sein wird. Ich frage mich, ob es was bringen würde, doch noch auf High Sierra aufzusteigen.

Gibt es Gründe, auf High Sierra zu wechseln - z.B. Performance, etc.? Oder soll ich lieber bei Sierra bleiben, was natürlich eher als High Sierry nicht mehr mit Sicherheitsupdates, etc. versorgt wird?

Für Meinungen, Empfehlungen, etc., wäre ich euch sehr dankbar.

RoKe

so dass High Sierra bald nicht mehr verfügbar sein wird.

Einspruch. Auch El Capitan und Sierra gibts weiterhin zum Download. Warum sollte es also High Sierra nicht weiterhin zum Download geben? Gerade vor dem Hintergrund der höheren Systemanforderungen nicht plausibel.

Für Sierra gibt es noch ein Jahr lang Sicherheitsupdates. Wenn du weder eGPU, noch HEIF, H.265 oder Metal 2 brauchst (oder die Verbesserungen in der Fotos-App), besteht aktuell kein Grund, umzusteigen.

APFS ist übrigens rock-solid auf SSD.

Musst ja nur einmal den Download im App Store für High Sierra anstossen. Und schon hast Du ihn für immer in Deiner Liste und kannst es jederzeit wieder laden.

awado hat recht, wenn du dich für das Update doch noch entscheiden willst, lade es aus dem Store und brech die Installation einfach ab. Den Installer kannst du entweder löschen oder auf einen USB-Stick sichern. Dann gibt es auch kein langes rumgesuche, um an High Sierra zu kommen. Auch in der Einkaufsliste erscheint dann High Sierra und kann ohne langes Suchen geladen werden. Warum also umständlich, wenn es auch einfach geht. Die Links, die MacRobin gepostet hat, sind nach paar Wochen vergessen...

Und zum Thema veraltete Software: es ist ein Trugschluss, wenn du Updates nicht machst, Geld zu sparen, wie z.B. bei MS Office. Irgendwann wirst du auch mal neue Hardware haben. Und dann musst du auf einen Schlag nicht nur Hardware kaufen, die teuer genug ist, aber dann auch alle Software. Ist aber die Software weitestgehend aktuell, kannst du diese auch auf dem neuen Rechner nutzen. Tipp noch: ich bin über meinen Arbeitgeber, der einen Volumen-Lizenz besitzt, günstig auch für privat an MS-Office gekommen. Hat mich weniger als 15 Eu gekostet: https://www.microsofthup.com/hupemea1/home.aspx?country_id=DE

Danke für die Antworten bisher!
OK, ich komme noch an high Sierra, selbst wenn ich mich nicht bald entscheide.

Bezüglich MS Office: ich möchte die Software einfach nicht noch einmal kaufen und meine Gründe sind nicht finanziell. (Ich möchte aber hier keine Diskussion darüber lostreten, weil das ein anderes Thema ist.)

Was sind die tatsächlichen High-Sierra-Pluspunkte, die für den Upgrade sprechen? APFS, wobei ich das eigentlich nicht merke, weil es im Hintergrund läuft. Was noch? Performance - Geschwindigkeit, Batterieleistung, ... ? Features - welche? Die Fotos App nutze ich übrigens nicht, weil ich für Fotografie einen anderen Workflow habe. Aber was sind sonst Gründe für High Sierra?

Ein wesentlicher Grund ist, das HS min. noch 2 weiter Jahre mit Sicherheitsupdates versorgt wird. Bei Sierra endet die Unterstützung nächstes Jahr. Wenn du dir schon bald neue Hardware kaufen willst, ist das egal, wenn nicht, dann ist die Sicherheit höher als andere Gründe anzusetzen.

Und außerdem: der Sprung zwischen S und HS ist nicht so groß. Wenn mit S alles läuft, läuft auch unter HS alles genauso problemlos.

Ich finde das neue Dateiformat HEIF sehr praktisch. Deutlich bessere Qualität als JPEG bei gleicher Dateigröße.

Zudem beschäftige ich mich mit dem Thema externe Grafikkarte. Das ist schon ein Kern-Merkmal von High Sierra.

Metal ist schneller.

würde ich sagen, iMac 2012 hier, vor allem der Finder scheint mir besser. Hängt aber sehr vom Zustand der Platte ab, kann sein, dass ein Clean Install notwendig wird, um zuerst aufzuräumen und von den benutzen Programmen, es könnte sein, dass einige Drittprogramme langsamer werden könnten. Ich probiere es einfach immer frühzeitig aus und hab es eigentlich noch nie bereut. Backup natürlich obligat, so dass man ggf. bei Nichtgefallen oder Problemen wieder zurückgehen kann.

ich finde HS performanter als Sierra und zwar vollkommen unabhängig davon, ob mit APFS oder HFS+. Ich habe zur Umstellungszeit  beides getestet und hab mich dann für HFS+ entschieden.

Liebe MacGadget-Gemeinde,

vielen Dank für die Antworten, Empfehlungen und Hinweise. Es scheint mir jetzt doch sinnvoll, den Upgrade zu machen - es sind dabei nicht die neuen Funktionen, sondern die internen Performance- und Sicherheitsapekte, die überwiegen. Ob ich tatsächlich komplett neu aufsetze, überlege ich mir noch.

Herzliche Grüße

RoKe

@bmonno (ua)

Kann man bei HS wählen, ob man auf APFS umsteigt oder bei HFS+ bleiben will?
Ich dachte, bei einer SSD wird automatisch APFS erzwungen.

APFS scheint ja gut zu sein, doch wie steht es mit dem Zugriff auf andere Macs aus (die zB nicht APFS-fähig sind)? Ich habe mal gelesen, dass es da Komplikationen gibt und zB nicht mehr auf ältere Systeme zugegriffen werden kann.
Könnte mir das mal bitte jemand (nochmals) erklären, wo es problematisch ist/wird, und wo ich (unnötigerweise) noch Hemmungen vor Problemen hab, die sich inzwischen gelöst haben?

Herzlichen Dank.

10.13 lohnt wegen Metal.

Du kannst auf HFS+J installieren, allerdings nur wenn du beim ersten Reboot während der Installation wieder in den Installer bootest und von dort aus via Terminal in einer kleinen Konfigurationsdatei namens "minstallconfig.xml" ein boolean "ConvertToAPFS" von "true" auf "false" setzt. Das wars dann auch schon.
Alternative: Du kannst auch die 10.13 Beta installieren (die von damals), die hat noch ein Häkchen im Installer was man setzen kann. Dann regulär auf die aktuellste Version updaten.

Diese Stichworte dürften dir bei einer Websuche helfen ans Ziel zu kommen.

Zu der anderen Frage: APFS kann keine hardlinks (wird es wohl auch nie können). Dazu kommt lückenhafte Kompatibilität mit älteren PowerMacs oder anderen Betriebssystemen. Apple hat sich bestimmt was dabei gedacht, das noch anzubieten.