iMac: Zweites Betriebssystem auf externer SSD?

08. Mai 2020 17:31 Uhr - sepp

Ich arbeite mit einem iMac iMac (Retina 5K, 27 Zoll, Ende 2015) und System 10.11.6. Damit bin ich zufrieden und komme gut damit klar. Jetzt ist es allerdings so, dass z.B. QuarkXpress 2010/2020 nicht mehr auf diesem System läuft. Eine Umstellung auf das aktuelle System wäre also angezeigt. Allerdings laufen dann auch meine Adobe CS5.1 Programme nicht mehr.

Vor diesem Hintergrund habe ich mir gedacht, ob es sinnvoll und machbar ist, wenn ich mir eine z.b. SSD-Festplatte für meinen USB-Anschluss kaufe und dort das aktuelle Apfel-System drauf spiele  und wenn erforderlich jeweils zwischen den beiden Systemen (Neustart) wechsle.

Kann mir jemand da Hilfestellung geben und raten wie ich da am Besten anfangen sollte? Und auf was ich da achten muß. Danke im Voraus.

Sepp

Hallo Sepp,

schau mal hier: https://www.macgadget.de/Forum/OS-X-Mavericks-und-macOS-Catalina-auf-ei…

Inzwischen laufen bei mir übrigens die Systeme 10.11.6 und 10.14.6 auf zwei Partitionen einer internen SSD. Eines der Systeme kannst Du aber auch auf einem externe Medium betreiben.

Noch zwei Updates zu meinem damaligen Post:

  • Bei der Installation von 10.14 wurden bei mir die schon vorhandenen Dateien nicht gelöscht, sondern in einen separaten Ordner gelegt. Das hatte ich damals zuerst nicht bemerkt.
  • Der APFS-HFS+-Converter von Paragon wird inzwischen offenbar nicht mehr öffentlich zum Herunterladen angeboten.

Viele Grüße
Thomas

Hallo,

je nachdem wie wichtig die einzelnen Aspekte sind, kann es auch sinnvoll sein, eine SSD / ein Gehäuse mit Thunderbolt anzuschaffen, (falls das TB3 hat, dann mit dem passenden Adapter von Apple anschließen). Dein iMac hat USB3 (als USB-A), damit schafft er 5  Gbps, am TB2 hingegen sind bis zu 20 Gbps drin (wenn die SSD entsprechend liefern kann).

Starten kann er grundsätzlich über beide Anschlussvarianten. SSD anschließen, Installer laden und laufen lassen, Programme installieren -> läuft.

Ich kann dir da nur empfehlen, dich mal durch das Angebot zu arbeiten, und in Abhängigkeit der gewünschten Kapazität die Preise zu vergleichen. 

1. Datensicherung am besten mit Time Machine durchführen

2. externe Festplatte anschließen und über das Festplattendienstprogramm initialisieren, Format HFS+

3. Rechner im Recovery-Modus starten, System neu installieren, dabei im nächsten Schritt die externe HD auswählen, danach hat die externe HD auch 10.11.6

4. von der externen HD starten und gewünschtes Systemupdate installieren.

Das war's.

Danke für die Tipps.

Ich habe jetzt eine alte 1TB Festplatte neu formatiert und das System von iMac rüberkopiert. Der kann aber bei Neustart mit Alttaste gedrückt, dieses System/Platte nicht erkennen und schaltet wieder auf die interen zurück. Formatiert wurde sie mit OsX Extended (Groß/Kleinschreibung, Schema: Guid-Partitionstabelle. Kurz hat nicht funktioniert. Warum ist mir nicht klar.

 

----------

Ich kopiere hier mal den Vorschlag von Moedi@rein.

Entschuldigung schon mal vorab für meine Fragen.....

1. Datensicherung am besten mit Time Machine durchführen

ok, wird auf extra externe Platte gemacht

 

2. externe Festplatte anschließen und über das Festplattendienstprogramm initialisieren, Format HFS+

ich kann leider diese Format HFS+ nicht finden. In der Auswahl auf jeden Fall nicht. Dort gibt es nur OS X esxtended mit unterschiedlichen Zusätzen, alle in Klammer, MS-DOS und Exfat

 

3. Rechner im Recovery-Modus starten, System neu installieren,

wie mache ich das?

 

dabei im nächsten Schritt die externe HD auswählen, danach hat die externe HD auch 10.11.6

auch hier, wie mache ich das?

 

4. von der externen HD starten und gewünschtes Systemupdate installieren.

ok, also beim Start ALT gedrückt haben und dann installieren?

Danke für die Hilfe

Sepp

 

2. zum ändern des Formats über den Punkt Partitionieren die alte Partition, vermutlich MBP, löschen und eine neue Partition mit HFS+ anlegen.

3. Wenn der Rechner noch 10.11.6 hat, müsste er beim Starten mit gedrückter alt-Taste eine Wiederherstellungspartition anzeigen, mit dieser dann booten. Wenn zur Systeminstallation mehrere HDs zur Verfügung stehen, also die interne und die externe, werden diese zur Auswahl für die Installation angezeigt.

4. Wenn mit der externen HD mit 10.11  gebootet wird, kann man über einen Browser bei Apple nach einem Disk Image mit einem neueren Betriebssystem-Update suchen, dieses dann laden und installieren.

Viel Erfolg.

Moin Sepp,

bis System High Sierra(1o.13.6) sollte die Adobe CS 5.1 problemlos laufen.

Falls Du eine CS 6 auftreiben kannst, funktioniert es auch bis System Mojave(10.14.6).

Wichtig ist nur, daß die Creativsuite schon installiert ist bevor man das Systemupgrade fährt.

Wolf

Hallo Leute,
recht vielen Dank für Eure Mühe um Tipps und Ratschlägen. Leider komme ich trotz viel verplemperter Zeit nicht weiter.
Das habe ich bis jetzt ausprobiert/gemacht:

1) alte externe 1TB Festplatte neu formatiert. Die komplette Festplatte vom iMac einfach mal drauf kopiert um später als Startsystem zu nehmen in der Hoffnung so ginge es - früher schon. Leider Fehlschlag. Diese Platte lies sich nicht als Startsystem monten. Dann erneut formatiert =>MACOS extended (Journaled)
2. Neues Backup vom iMac 10.11.6 auf andere externe 3TB Festplatte gemacht.  Beide externen Platten am USB-Anschluss erscheinen auf dem Schreibtisch. System-Start von iMac, dann TimeMadchine gestartet. Es erscheint in TimeMaschine-Fenster nur der iMac bei 'Geräte'. Ich kann also nichts auswählen, auf was das Backup gespielt werden soll. Außer das Volumen des iMac löschen und Backup darauf neu installeieren. Das ist aber nicht was ich möchte.

Ich will nicht ausschließen, dass ich da was grundsätzlich falsch verstehe und es deshalb nicht klappt. Kurz, ich bin am Ende meines Latains. Könnte es sein, dass die beiden externen Festplatten irgendwie nicht für ein Überspielen eines Backups bzw. des Betriebssystems geeignet sind?

Kurz, ich komme gar nicht dazu, das iMac-Betriebssystem 10.11.6 - egal wie - auf die externe Platte lauffähig zu überspielen. Weder mit kopieren noch indem ich das Backup darauf übertragen kann.

Sepp

Ich weiss nicht mit welchem Programm du die Festplattenkopien erstellst. Ich empfehle dir ansonsten CCC als 30 Tage Testversion. Damit wird eine 1:1 Kopie deiner Systemfestplatte auf die externe 1 Tb geschrieben. Ich habe auf diese Weise schon etliche Systemkopien auf externe Festplatten erstellt und alle werden beim Booten erkannt und man kann dann wählen von welcher gestartet werden soll. Vielleicht habe ich das Problem aber auch nicht richtig verstanden. Dann bitte ich um Entschuldigung.

Netmania, recht vielen Dank mit Deinem Hinweis auf das CCC-Programm. Die Systemkopie ist einwandfrei mit diesem Programm erfolgt (10 minuten). Der Sstemstart hat einwandfrei mit der externen Platte geklappt (Neustart mit Alt)  und ich werde jetzt versuchen dieses externe System auf die aktuelle MacOS-Version zu aktualisieren. Der erste Schritt ist nun gemacht und und ich sehe Licht am Horizont.

Ich werde berichten ob das alles geklappt hat, was ich mir vorgestellt habe. Danke noch mal.

Sepp

nachhilfe noch mal erwünscht.

Nachdem ich mit CCC das System 10.11.6 vom iMac auf die neue formatierte Festplatte aufkopiert habe, wollte ich heute das aktuelle MacOS installieren. Alles wurde runtergeladen, doch verweigert das Install-Programm die Weiterarbeit, weil die Gui-Partition nicht stimmt. Das System macht Anweisungen, die nicht durchgeführt werden können, weil die Reiter angegraut sind = nicht anwählbar. Ok, dachte ich mir, evt. möchte das aktuelle System diese neue Festplatten-Formation - vor der ich was gehört habe, ich aber keine Ahnung habe - und wollte jetzt versuchen macOS Mojave 10.14 zu insallieren. Das soll die Version eine früher sein. Beim Apple kann ich da nichts finden, obwohl Mojave angekreuzt, werde ich immer wieder hartnäckig auf Canalina geführt. Das Ganze wird/soll mit iTunes durchgeführt werden.

Frage: wie kann ich jetzt die Version 10.14. installieren zb. von 10.11.6 auf 10.14 updaten?

Wennn ich im Netz suche und zb. auf Chip umgeleitet werden um dort dieses Update runterladen zu lassen, kommt die Meldung, dass Apple diese derzeit nicht  zur Verfügung stellt.

Etwas hilflos und perplex.

Sepp

 

ThomasB, das habe ich alles schon so verstanden. Doch wenn ich die Installation übert Deinen Link vornehmen möchte, kommt die Meldung " Der geforderte Artikel ist zur Zeit nicht im deutschen Store erhältlich".

Sepp

Hallo Sepp,

offenbar hat Apple die Möglichkeit wieder entfernt. Leider.

VG
Thomas

PS: Sowas nennt sich Fortschritt...

falls es hilft, der Artikel erscheint problemlos und auch in deutscher Sprache, wenn ich auf den Link von ThmasB klicke. Vielleicht war es nur eine Störung/Wartung etc.

Das mit dem Link ist ne komische Geschichte. Ich hab es vor kurzem erst erlebt, das bei einem Bekannten von mir ebenfalls die Meldung mit "im de-Store nicht..." kam, und beim anderen hat das Laden (und anschließend auch die Installation) völlig problemlos geklappt. Nur zum warum kann ich leider nichts sagen. Schon mal im Store ab- und wieder angemeldet? Oder melde dich mal im US-Store an (der Installer war in der Vergangenheit immer mehrsprachig) und versuch, von dort zu laden.

Viel Erfolg.

Hallo Maculi,

ich hatte es testweise erfolglos mit iTunes 12.6.5 probiert.

Jene Version kann übrigens seit einiger Zeit keine App-Updates mehr laden, auch wenn neue Versionen noch angezeigt werden. Vielleicht besteht die "im de-Store nicht..." -Meldung auch nur in Zusammenhang mit bestimmten iTunes-Versionen.

Vielleicht kommt es aber auch darauf an, ob man früher schon einmal einen entsprechenden System-Installer aus dem Store heruntergeladen hat.

Laut einer Meldung von Oktober 2019 an anderer Stelle kann man angeblich aus dem Terminal einer Catalina-Installation mit dem Befehl

softwareupdate --fetch-full-installer --full-installer-version 10.14.6

immer noch Mojave sogar als full installer downloaden. Ich habe allerdings kein Catalina installiert und kann das Ganze nicht nachprüfen.

VG
Thomas

 

Hallo ThomasB,

was hat iTunes jetzt damit zu tun? Den Link anklicken, dann geht eine Seite in Safari auf, und der leitet direkt in den Appstore. 

Ich weiss jetzt nicht auswendig, was auf den beiden erwähnten Macs jeweils für ein System drauf war. Was die Nutzer allerdings noch nie gemacht hatten war Mojave schon früher mal geladen zu haben.

 

Maculi@

es ist leider so, dass ich mit welchem Browser auch immer, Majove nicht laden kann. Selbst wenn ich bei Majove anklicke, wird nicht Majove angeboten zu laden, sondern Catalina. Ob über iTurnes 12.8.3.2 oden den Apfel-Store. Egal. 

Es will und will einfach nicht klappen.

 

 

Nachtfalke@

richtig, Dein Link für zum Apfel-Store. Dort wird auch das englische iTurnes-Fenster geöffnet.  Oben steht auch groß macOS Mojave. Links daneben 'open'. Wenn ich darauf klicken kommt NICHT das Installationsfenster von Mojave, sondern von Catalina. Das hatte ich ja schon oben ausgeführt.

Ich kann lesen und schreiben und rechnen. Und ich bin mir da ganz sicher, dass das nicht an mir oder meinem Rechner liegt. Gerne schicke ich Dir eine leere Festplatte, wo Du mir dann das Mojave aufspielen könntest.

Du kannst ja gerne auf 'Open' klicken und das mal ausprobieren. Nicht immer steht auf der Packung drauf was drin ist. In dem Fall ist das so hier, wenn ich Mojave installieren möchte. Leider ist es nicht möglich, Bildschirmfotos einzustellen. Ich würde es gerne zeigen.

wenn im App-Store steht: "open", dann wurde der Installer bereits geladen. Vielleicht mag dein Mac Mojave nicht mehr ziehen, weil du dir bereits Catalina geladen hast? Seh doch mal unter Programme nach (dort werden die Installer geparkt) ob da was fragliches liegt. Löschen (und vorher am besten auf eine externe Platte ziehen), und dann nochmal probieren.

Hallo Ratgeber,

ich möchte mich jetzt hier für die unterschiedlichen Ratschläge und Tipps bedanken. Letztendlich lag es an einer Datei die irgendwo abgelegt war, die verhinderte, dass ich Mojave installieren konnte. Der Hinweis von Maculi war entscheidend. Ich habe auf seinen Hinweis per 'AppCleaner' alles was mit Mojave enthält/benannt wird eingegeben und gelöscht. Dann habe ich dieses System mit CCC auf eine externe Platte überspielt. Dann mit diesem System - als Test - das System Mojave installiert. Ging alles ohne Probleme. Es lag defintiv an einer Datei, die wohl aus einer fehlgeschlagenden Installaton vorhanden war. Jetzt arbeite ich mal 2-3 Wochen mit der externen Platte und wenn alles ohne Probleme läuft, um dann zu entscheiden, ob ich die interne vom iMac ebenfalls mit Mojave updaten.

Danke nochmal.

Sepp

Hallo Wolf,

ich habe jetzt alle Programme mit Mojave ausprobiert indem ich diese geöffnet habe. Wider erwartens läuft Adobe CS5.1 doch. Ob z.b. Photoshop stabil läuft, werde ich die Tage ausprobieren. Die CS5.1 habe ich mit CCC, wie angeraten, zuvor auf die neue Festplatte überspielt.

Wo es Probleme gibt ist Office 2011. Da verlangt das Programm die Install-Nummer, und die, wenn ich diese eingebe, dann ein Verweis auf  weitere Codenummern erscheint, die aber nicht auf dem Origianl-Schein von Microsoft draufsteht. Da werde ich wohl den Support anrufen müssen.

Ansonsten bin ich bis jetzt hoch zufrieden.

Sepp

Hallo Sepp,

laufen die CS5.1-Programme Photoshop, Illustrator, Indesign und Bridge wirklich rund? Bei roaringapps.com wird z.B. berichtet, dass Photoshop beim Beenden abstürzt. Sowas wäre, denke ich, noch zu verschmerzen. Ich würde mich über ein kurzes Feedback freuen.

Thomas

Hallo ThomasB,

mit dem Photoshop gibt es wirklich Probleme. Programmstart einwandfrei, (weshalb ich dachte es läuft) es meckert ein paar Zusatzmodule an. Aber wenn ich dann eine Datei laden will stürzt das Prgramm ab. Selbstsamerweise läuft aber der Illustrator ohne Mucken. Mit Indesign arbeite ich nicht und kann dazu auch nichts sagen. Ich bin QuarkXpress-User. Ich werde jetzt mal den GrafikConverter austesten und schauen ob ich damit zurechtkomme. Wenn für mich Ok, dann wird CS5.1 aufs Altenteil  geschicken.

Sepp

Hallo Planet2

danke für Deine Links. Ich muß leider zugeben, dass ich keinerlei Ahnung habe vom Terminal (1. Link)  weder wie / was  / wann man das öfnnet, noch was ich damit bewirken kann. Vielmehr ist es so, dass ich Bedenken habe, wenn ich da was reinschreiben/kopiere und das ich wenn ich z.B. nur ein Buchstabe/Zahl vertauscht, ich mir damit mein System kaputte machen könnte. Da ist nun Deine guter Rat auf nicht fruchtbarem Boden gefallen. Kurz ich traue mich nicht. Ich würde gerne weiterhin mit PS5.1 arbeiten.

-------------------------------

Nachtrag, 1/2 Stunde später nach weiteren Versuchen .

Die Sache ist ja noch verückter als ich gedacht habe.

Ich habe meine altes System mit CCC 2 x kopiert/exportiert. Einmal auf eine neu angelegte Partion auf der internen Festplatte und zum Anderem auf einer neu formatieren externen Festplatte. (USB-Verbunden)  Beide sollten/sind von der Kopie identisch. Und jetzt ist das Sonderbare.

a) auf der externen Festplatte (1TB)kann ich PS5.1 öffnen, aber es stürzt sofort ab, wenn ich eine Datei lade.

b) auf der 2. Partion, interne Festplatte (ca. 350MB), kann ich PS5.1 starten und habe jetzt auch verschiedebe Dateien bearbeiten. Geht alles wie gewohnt!

Ich bin verwundert. Mir egal warum das jetzt so ist. Hauptsache PS5,1 läuft.