iMovie ist seit einer Woche sehr langsam und hängt sich dauernd auf

25. Juni 2020 15:20 Uhr - Talisker

Ich nutze ein MacBook Pro von Miite 2015, mit einem  2,2 Ghz Intel i7 Prozessor mir 16 GB RAM und es läuft aktuell 10.15.5

Bis vor kurzer Zeit konnte ich mit iMovie normal flüssig arbeiten, seit einer Woche rattert das Programm bei den einfachsten Befehlen stundenlang und nicht selten hängt es sich auch auf. Hat jemand ähnliche Probleme ?

Gruss

Kai

Ich habe iMovie jetzt deinstalliert und aus dem AppStore neu geladen.....keine Änderung....das fällt also schon mal aus.

Mit Onyx mal alle Systemcaches löschen.

Dann nachschauen, ob iMovie temporäre Dateien und Caches angelegt hat. Vielleicht hat sich beim Erstellen dieser Dateien ein Fehler eingeschlichen, der jetzt dazwischenfunkt. Derartige Dateien (meist in Library und dort Application Support) löschen, ggf. auch mal die iMovie-Einstellungsdatei neu anlegen.

Ich habe jetzt auch festgestellt, dass es bei manchen Projekten normal funktioniert und bei anderen nicht....ich weiss aber nicht, wo der entscheidende Unterschied bei den Projekten liegt.

wenn manche Projekte flüssig laufen und andere nicht, dann hilft wohl nur ein intensiver Vergleich: Bildgröße, Auflösung, Codec wären die ersten. Liegen die an unterschiedlichen Orten, stammen sie aus verschiedenen Quellen, sind Bilder, Texte... integriert.

Hast du eventuell ein Update installiert, und seither klemmt es? Dann mal das aktuelle Comboupdate https://support.apple.com/kb/DL2040?viewlocale=en_US&locale=en_US drüberbügeln. Muss nichts bringen, hat aber zuweilen schon manches wieder gerade gerückt, falls beim update irgendwas schief gelaufen ist.

1. neuen Benutzer anlegen. Darin testen. Geht's ist es das installierte System bzw. da der Benutzerordner, geht's nicht, ist es das System.

2. Externes Bootvolume verwenden. Nur clear install, also keine Clones etc. Dann hast du das Problem eingezäunt. 

Art :MPEG-4-Film

Größe: 417.909.009 Byte (419,4 MB auf dem Volume)

Bildgröße: 1920 × 1080

Codecs: AAC, H.264

Farbprofil:PAL (1-1-6)

Dauer: 19:42

Ich denke, das sind die ganzen relevanten Infos, oder ? Gruss Kai

Sollen wir das jetzt so verstehen, das die Ruckelei nur mit einem einzigen Film auftritt, aber mit allen anderen läuft alles flüssig? Wen dem so ist, dann hat vermutlich mindestens eine Komponente des Films einen Knall.

Haben andere Projekte von dir die gleiche Auflösung... wie der oben genannte? So dramatisch sind die Werte nicht, das sollte funktionieren. Wenn aber etwas davon beschädigt ist, dann ist es kein Wunder, wenn die Programme sich damit schwer tun.

dass ich über die letzten Wochen etliche Video mit OBS erstellt habe. Mit den letzten drei Videos habe ich das oben beschriebene Problem, wenn ich die Projekte davor lade, läuft alles normal, habe ich jetzt festgestellt. Somit liegt das Problem vermutlich doch ganz woanders, nämlich beim Exportieren aus OBS. Vielleicht sollte ich dieses Programm noch mal deinstallieren und neu laden. Aber jedenfalls danke für die ganzen Vorschläge.

ich hab, wie empfohlen, einen anderen Account angelegt und dort OBS geöffnet und meine Aufnahme gemacht. Das fertig exportierte File habe ich dann in meinem normalen Account in iMovie importiert und siehe da...es funzt. Ich kann es nicht erklären, aber so ist es. Vielen Dank nochmal

Kai