iPhone 11/Pro/Max - Spontanheilung

24. Sep 2019 13:55 Uhr - Oliver

Hey, geil! Ich habe eben gerade ein paar hundert Euro gespart – beim Nichtkauf des neuen iPhone 11/Pro/Max ;-)

Die Teile sehen (in der jeweils "richtigen" Farbe) echt toll aus, alle 3 (ja alle 3, auch das 11er) haben fantastisch aussehende Displays und die Kamera-Kombis funktionieren echt so smooth, wie Apple auf der Keynote versprochen hat. Also im nächsten Jahr werde ich mir sicher eins als Nachfolger meines 8er kaufen. Als- B-Ware für mind. 200-300 Euro unter dem aktuellen Preis.

Aber der Alltagsmehrwert ist - wenn man sich nicht selber in die Tache schwindelt oder sich Dinge schönredet - doch eher im einstelligen Prozentbereich höher als bei den Vor- oder Vorvorjahresmodellen. Und das 11er und 11er Pro Max sind echte Trümmer in Hand und Hosentasche. Ob ich sowas immer dabei haben will? Bliebe nur das 11er Pro. Hmmm.

Was übrigens den Porträtmodus der Kamera angeht: Zumindest meine eigentlich eher kurzen und glatten Haare kann das Ding nicht annähernd vernünftig vor verschwommenem Hintergrund freistellen. Und die Beleuchtungsmodi fürs Gesicht wirken auf mich - ziemlich strange.

Und wie sind eure persönlichen Eindrücke?

Ich liebäugele mit dem iPhone XR, das laut Preisvergleich inzwischen für weniger als 600 € angeboten wird. Und beim Preis ist das Ende der Fahnenstange sicherlich noch nicht erreicht.

Vom iPhone 6s kommend ist das ein großer Sprung und für unter 600 € ist das Preis/Leistungsverhältnis beim XR einfach top.

Alle 3-4 Jahre ein neues iPhone reicht - zumindest mir - vollkommen aus. Und wenn ich dann mal ein neues kaufe, muss es nicht das aktuellste (teuerste) Modell sein. Ich persönlich sehe nicht ein, für ein Smartphone einen vierstelligen Betrag hinzulegen.