iPhone teethering für iPad?

26. Okt. 2012 09:59 Uhr - firlefanz

Hallo Forum

Stehe grad vor der Frage und find keine Antwort.

Man nehme ein iPad WiFi und ein iPhone 5.
Bin unterwegs und habe Internetzugang nur via Mobile-Netz.
Nun möchte ich surfen (zB Karten) auf dem iPad.
Kann ich mit dem iPad die Teethering-Funktion des iPhone nutzen und auf diesem Weg ins Internet.

Meist hätte ich W-Lan zur Verfügung brauche also nicht zwingend ein iPad-Mobile. Doch es könnte hie und da mal praktisch sein als mit dem kleinen iPhone zu surfen.

Danke und Gruss.

Manche Leute finden Sachen ruckzug, wo andere Stunden suchen…
Thx.

Grad noch ne weiterführende Frage:
Kann ich zw. iPhone und iPad Daten hin und her schieben via Bluetooth oder WiFi?
(Daten wie Dokumente (pdf, xls, doc usw) und Songs/Filme usw?)

Danke
.
.
.

P.S.
Der zugrunde liegende Gedanke ist: iPhone (64GB) als Datenspeicher für unterwegs nutzen und bei Bedarf aufs iPad (16GB) rüberschieben.
Möchte drum nach Möglichkeit das MBP zu Hause lassen (bzw. ev durch MacMini ersetzen).
(Ich besitze beides noch nicht, bin noch unentschlossen betr. Modelle bzw Kapazitäten. Letztlich auch eine Kostenfrage.)

Denn für die Ortsbestimmung braucht man GPS, und das haben nur iPads mit 3G... Es gibt zwar die Möglichkeit der Ortsbestimmung über WLAN, sofern diese empfangbar sind und die Standort der Router in Karten eingetragen sind. Das findet man nur Städten und ist fehlerbehaftet, denn wenn Router verkauft bzw. an anderen Standorten stehen, schickt dich die Ortung ins Nirvana....

Aus meiner Sicht lohnt immer 3G beim iPad, schon allein, weil es bequemer ist und das iPhone nicht leersaugt, denn der WLAN-Hotspot kostet Strom!

M@rtin

[quote=M@rtin]Denn für die Ortsbestimmung braucht man GPS[/quote]
I brauche nicht die Navigation. Ich weiss ja meistens, wo ich bin. Nur, dass ich bei Bedarf die Karte (den Ausschnitt habe ich schon zu Hause gewählt) etwas zoomen kann oder verschieben. Manchmal geht das nicht, wenn kein Internetzugang vorhanden ist, weil die Kartendaten erneut geladen werden.
(Oft macht es keinen Sinn mit Navi zu reisen, weil ich die Etappen kenne. Doch wenn es dann an Ort und Stelle nicht ganz so klar ist, ists praktisch, nochmals einen Blick auf die Detailkarte werfen zu können. Ausserdem mag ich es nicht so, wenn ich nur herumgeschubst werde vom Navi, aber selber keinen Blick auf die Karte werfen kann. Navi hat mich schon öfter falsch geführt.)
Ausserdem habe ich keine Lust jedesmal 5Taler zu bezahlen, bloss weil ich kurz mit dem iPad ins Netz will, wenn der Internetzugang mit dem iPhone inklusive ist.
(Jaja, ich weiss, ich kann alles mit dem iPhone. Aber ich will ja ein grösseres Display…)

Such mal im App Store nach "OffMaps". Das ist wie das Google Maps, nur dass Du da große Karten im Speicher ablegen kannst für offline-Betrieb. Funktioniert recht gut.

[quote=firlefanz][quote=M@rtin]Denn für die Ortsbestimmung braucht man GPS[/quote]
Ausserdem habe ich keine Lust jedesmal 5Taler zu bezahlen, bloss weil ich kurz mit dem iPad ins Netz will, wenn der Internetzugang mit dem iPhone inklusive ist.
(Jaja, ich weiss, ich kann alles mit dem iPhone. Aber ich will ja ein grösseres Display…)[/quote]

Alles wäre doch so einfach, nämlich mit einem iPad mit Telefonfunktion. Warum bietet Apple sowas nicht an?
Für's erste iPad gab's ja angeblich sogar ein Hacking-Tool...?

Mit dem iPad Telefonieren? Nö. Selbst mit dem mini fände ichs unpraktisch.
Das Problem liegt eher bei den Providern. Wenn man dieselbe Nr bzw dasselbe Abo verwenden könnte, wie im Handy, wärs OK.
Ev eine zweite SIM-Karte kaufen, aber mit dem gleichen Abo surfen, würde mir passen.
Aber zusätzlich ein Abo fürs Pad, obwohl man die Phone Surf-Datenmenge gar nie voll ausschöpft. hmmm. :-/
(Die Provider könnten ja eine Sperre einbauen, dass man jeweils nur mit dem einen od anderen Gerät (der identischen SIM-Karten) surfen darf.)

Bitte euch iPad Besitzer um Feedback.
Wozu bzw. wo benutzt ihr euer iPad.

Frage mich gerade, ob 16GB iPad reichen, od ob ich besser 'klassisch' so viel wie möglich nehme - also 64GB.

Im Moment habe ich den Eindruck, dass 16 genügend sein könnten, doch vielleicht habe ich keine Ahnung, wozu das iPad alles gut sein kann und dass mehr Speicher sinnvoll ist.

Bin dankbar um Hinweise.

[quote=firlefanz]Ev eine zweite SIM-Karte kaufen, aber mit dem gleichen Abo surfen, würde mir passen.[/quote]

Fast jeder Provider bietet doch genau das an?! Ich bin bei O2 (was ich allerdings nicht unbedingt empfehlen kann) und habe zwei SIM-Karten, die auf den gleichen Vertrag laufen. Surfen geht mit beiden Geräten gleichzeitig. Bei SMS muss ich ne Prio setzen. Telefonieren geht auch mit beiden. Nur angerufen wird man nur auf einer Karte.

Cool. Mir ist aber kein Anbieter in der CH bekannt, bei dem das geht…
Wer weiss mehr?

"Multi-SIM" heisst das bei mir und ich hab grad mal gegoogelt, ob es das auch in der Schweiz gibt: ja, gibt es. Frag einfach mal Deinen Anbieter.

Deine Frage nach dem Speicher lässt sich wohl nicht so leicht beantworten. Kommt eben drauf an, was Du da drauf haben willst. Mein iPhone hat 16 GB und ist immer am Drücker. Mein iPad hat 32 GB und meckert nie. auf beiden läuft das Gleiche - Musik, Apps und Navi.

Mein Pad2 hat auch nur 16 GByte. Aber mein nächstes iPad wird garantiert 64 GByte haben, denn die 16 GByte brauche ich allein schon für Apps, von denen es viel mehr sinnvolle für das iPad gibt, als ich mir beim Kauf vorstellen konnte.

thetering funktioniert gut mit dem iphone.

diesen sommer habe ich allerdings festgestellt, dass es unpraktisch ist, weil das iphone ja meistens am ladekabel hängt. irgendwie ist es dann blockiert wenn man telefonieren möchte, usw. das ist schlecht.

deswegen nutze ich jetzt ein MIFI, ein huawei e587. kostet "nicht viel" ca. 200 euro. dazu eine simyo prepaidkarte und bin flexibel im datentarif von 100 mb bis 3 gb im monat. lte nützt mir nix, weil sowieso hier nicht verfügbar.

Ich bin auch der Meinung, wenn ich ein handliches Gerät wie das iPad unterwegs nur in Verbindung mit dem iPhone nutzen kann, ist das lästig und saugt heftig am iPhone-Akku. Wie erschreckend schnell der Akku einen iPhones (5) leer ist, merke ich gerade seit 4 Tagen. Daher käme das für mich nicht in Frage. Tja, und mein iPad hat mir unterwegs mit GPS und den damaligen Maps (von Google) schon schön aus der Patsche geholfen, weil plötzlich ein Straße gesperrt war, die ich seit Jahrzehnten hin und wieder fahre und ich keinen anderen Weg kannte... Da ist man froh, wenn einem nach Start von Maps der Standpunkt gezeigt wird und man schell sieht, wohin man muss...

M@rtin

Danke Leuts.
Da sind einige sehr wertvolle Infos für mich dabei.
Höre gern noch mehr.

Wie oft surft ihr eigentlich über das Mobile-Netz? Also fernab von zu Hause und WiFi.
(Und warum?)

im freibad liege und mails beantworten
internet recherche im biergarten
ne zeitung lesen am ipad und hintergrundinfos direkt aus dem netzt holen
ins cafe gehen und surfen
das alles ist doch mit dem ipad inkl sim sehr genial

in den kurzurlaub fahren und mal eben maps aufrufen

genial einfach (wenn man das richtige ipad hat ^^)

benutze es jeden 2ten tag