iTunes erkennt iPhone nicht mehr

21. Okt. 2019 12:48 Uhr - Gerald

Hallo,

zum Backup des iPhone 8+ mit iOS 13.1.3 habe ich bislang einen iMac 21,5" (Mitte 2011) mit OS 10.13.6 (High Sierra) einsetzen können. Nun aber erkennt iTunes das iPhone nicht mehr, d.h. es zeigt den entsprechenden Gerätebutton nicht mehr an. In den Systeminformationen wird das IPhone nach wie vor angezeigt, wenn es über USB direkt angeschlossen ist. Auch das angeschlossene iPhone in den Recovery-Modus zu setzen, um darüber iTunes zu bewegen etwa eine Rücksicherung zu starten half nicht weiter. Der Applesupport konnte mir auch nicht weiterhelfen. Hat jemand noch eine Idee?

LG

Gerald

Probier doch mal spaßeshalber ne WLAN-Verbindung aus.

Vielleicht klappt damit!?

Danke für den Tip!

Leider hat es nicht funktioniert. Schade!

Sicherer Neustart, anderes Kabel probiert, testweise neuen Benutzeraccount angelegt, anderen Mac probiert etc.?

Vorher sicherheitshalber iCloud-Backup aller Daten anlegen.

Ich hatte das gleiche Problem mit meinem iPhone 6s+.

Nach Update via iTunes unter High Sierra (10.13.6) direkt auf iOS 13.1.3

wurde nach Installation und Handyneustart selbiges von besagtem Mac via iTunes

(Mac Mini late 2012, High Sierra) nicht mehr erkannt...

Nach intensiver Google Recherche fand ich einen Hinweis, dass iTunes neu installiert

werden soll - oder ein Update auf z.B. Mojave, welches eine neuere iTunes Version hat.

Ich habe das Update gewagt, und seitdem wird besagtes Handy problemlos erkannt...

Kannst Du Deinen iMac noch auf 10.14.x updaten?

Viele Grüße

Frenchy

Das ist die letzte Version, mit der man auch die Apps auf den iPhones/iPads synchronisieren kann (was ich mir von der Firma Apple nicht vermiesen lassen will - ich brauche keine iTunes-Pseudo-Modernisierung).

Ich synchronisiere also „wie früher“ alle Arten von Medien und Apps mit allen möglichen IOS-Geräten via iTunes über Kabel oder Wlan und habe so auch lokal gespeicherte Geräte-Backups (richtig: iCloud kommt mir nicht in die Tüte, bis auf die iPhone-Suche). IOS-Version ist überwiegend 13.1.3, bis auf insoweit nicht kompatible ältere Geräte.

Einzige notwendige Änderung im Arbeitsablauf ist, dass Updates von IOS-Versionen auf dem jeweiligen Gerät selbst gemacht werden müssen. Über iTunes klappt das wegen einer angeblichen Firmware-Inkompatibilität nicht (die anschließende Synchronisierung inklusive Backup aber wiederum schon).

iMazing habe ich auch und finde die Software auch gut, benutze sie aber vor allem zur Sicherung kompletter Telefon- und SMS-Verläufe (nach meiner Erinnerung sichert iTunes nur die letzten 100 Kommunikationen).

Zur Komplettierung: auf dem Macbook nutze ich „High Sierra“.

zunächst  ganz herzlichen Dank allen, die sich auf meine Frage hin gemeldet haben!
Hier ein Zwischenstand:
1. Der iMac lässt sich ohne Patcher nich auf Mojave upgraden. Aus den Erfahrungen in früheren Zeiten möchte ich einen solchen Schritt höchst ungern tun. Ein tunlichst "cleanes" System ist mir sehr wichtig.
2. Die Idee mit einer älteren iTunes Version werde ich ausprobieren, sobald ich dazu Zeit finde.
3. iMazing könnte eine Alternative sein, muß ich ebenfalls genauer untersuchen.
3. @Hannes: Mit den üblichen Tricks bin ich leider auch nicht zum Ziel gekommen.

Sobald ich etwas Neues zu berichten habe, melde ich mich wieder.
Gerald