iPhone als Radcomputer?

01. Juni 2019 17:34 Uhr - sepp

hallo in die Runde,

ich bin Radsportler und verwende einen Radcomputer mit etlichen Funktionen. Mein Gerät ist von Sigma der ROX 9,1 und hat mich allerdings schon immer aufgeregt, weil es nicht bedienerfreundlich ist und mir keinen Spaß macht mit dem Gerät zu arbeiten. Die Übertragung auf den Mac ist allerdings mittels Progamm von Sigma klasse gelöst.

Jetzt denke ich über einen Neukauf, einen ROX12 nach, doch dieser kostet ca. 380 -480 Euro . Diese Gerät ist ähnlich groß wie ein smartphone und soll einfacher zu bedienen sein.

Nun kam mir der Gedanke, ob man die per Funk an den ROX 9,1 geleiteten Daten (Brustgurt / Herzschlag oder Rad-Sensor /  Trittfrequenz ) z.B. auch auf einem iphone empfangen könnte. Evt. auch mit einem extra Progämmchen oder ähnlich.

Hat da jemand Erfahrungen und könnte mir da weiterhelfen?

Danke im Voraus.

Sepp

 

Das iPhone ist eine riesengroße Geldmaschine, die nur kann, was Apple erlaubt. Insbesondere „irgendwelche“ Daten eines anderen Geräts lassen sich mal gleich gar nicht empfangen und verwerten. Zum Beispiel ist das Bluetoothmodul im iPhone nicht so „offen“ wie das anderer Geräte. Das dient zum einen der Sicherheit, zum anderen müssen entsprechende Apps von Drittherstellern über den AppStore vertrieben werden. Ich wollte vor Jahren ein OBD- Auslesegerät über BT ans iPhone koppeln - unmöglich, ebenso wie den BT-Transmitter eines Agilent Multimeters.

für Eure Antworten.

Schade geht nicht, was ich vorhabe.

Sepp

 

Das iPhone ist eine riesengroße Geldmaschine, die nur kann, was Apple erlaubt. Insbesondere „irgendwelche“ Daten eines anderen Geräts lassen sich mal gleich gar nicht empfangen und verwerten.

Nana, wer wird denn gleich zu verallgemeinern, tsss. Es gibt z.B. etliche Programme für iOS, die mit der Fritz!Box zusammenarbeiten. Also nicht gleich die Flinte ins Korn werfen, weiter suchen. Vielleicht mal eine Mail an Sigma, ob das Rox9,1 in einer iOS-App Unterstützung findet. 

es gibt etliche Apps im App Store, sollte kein Problem sein. Ich bewege mich mehr zu Fuß, kann sie also nicht persönlich empfehlen. 

Hi Sepp,

wenn sich die Sensoren  (Brustgurt / Herzschlag oder Rad-Sensor /  Trittfrequenz ) per Bluetooth mit dem iPhone verbinden lassen, kann so gut wie jede Tracking-App die Daten mit aufzeichnen. Bei mir klappt das mit einem WAHOO TICKR Brustgurt  und den Apps "STRAVA" und "runtastic Road Bike"