macOS Big Sur frisch installieren

23. Sep 2020 12:06 Uhr - MacRisc

Moin Euch,

Ich wollte wenn Big Sur raus kommt endlich mal einen cleaninstall mit dem neuen System durchführen. Mein 27'er iMac ist von 2019. Gekauft habe ich ihn vor ca. 6 Monaten. Nach dem ich dazu im Netz viel gelesen habe, habe ich nun mächtig Bammel vor den APFS Containern !

Wie bekomme ich nun einen Cleaninstall mit Big Sur hin ohne die Struktur des Rechners zu zerstören ?

Meine interne SSD ist 1 TB groß. Sie wurde von APFS in zwei (sichtbare) Container geteilt.

Ich frage das weil ich schon einmal beim iMac Vorgänger mit Fusiondrive alles geschreddert hatte was nur ging. Und sogar stundenlanger Support mit Apple brachte nichts.

Vielen Dank,

Lefty...

Sind da bereits jetzt so viele Altlasten drauf, das sich ein Clean-install lohnt? Bei einem Mac, der erst ein halbes Jahr alt ist würde ich das neue System einfach drüber bügeln, und gut ist. Hört sich so an, als ob beim Vorgänger kein Backup da war, oder warum ging da so viel flöten?

Ansonsten, Backup anlegen, von was externem starten (zur Not auch mit Apfel-r und dann SSD neu formatieren, damit wirklich alles an Altlasten weg ist), System installieren, und dann nicht vom Backup wieder herstellen, sondern Programme neu installieren, email anlegen... alles von Hand machen, und Dateien nur bei Bedarf manuell rüber kopieren.

Nach 6 Jahren würde ich es ja verstehen, aber nach 6 Monaten? Nee, das ist völlig übertrieben.

Ich weiß auch nicht, wie eine "Angst" vor APFS Containern begründet sein soll?! macOS richtet das System so ein, wie es von Apple festgelegt ist. Seit Catalina gibt es eine System-Partition und eine Daten-Partition. Das hat alles seine Richtigkeit.

Nach 6 Monaten Clean Install erforderlich - da möchte man gar nicht wissen, was da im System herumgepfuscht wurde. Lasst doch einfach mal die Finger vom Kernsystem. Ich habe hier Geräte laufen, die wurden 5+ Jahre nicht neu aufgesetzt (macOS immer regulär aktualisiert) und arbeiten einwandfrei.