macOS Catalina auf nicht unterstützten Macs

16. Okt. 2019 00:26 Uhr - Mac@Night

Hallo,

gibt es schon Wagemutige, die 10.15 mit dem Catalina Patcher installiert haben?

http://dosdude1.com/catalina/

Support ist weiterhin bis hinunter zum Baujahr 2008 gegeben, was ich sehr beeindruckend finde. 👍

Aber demnächst will ich das ausprobieren.

Ein tolles Projekt, das Unterstützung verdient. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass Apple davon weiß und diesen Pfad bewusst offen lässt für die Bastler unter uns.

Es ist klar, dass bei alter Hardware irgendwann Schluss ist mit neuer Software, aber allein bei mir in der Verwandtschaft gibts 3-4 ganz alte Macs, die noch einwandfrei laufen, und die ich demnächst mit Mojave bzw. Catalina bestücken will.

Ich habe zuvor - natürlich neben einem Clone meiner SSD auf Basis von Mojave - alle 32 Bit Programme herausgeschmissen, bzw. - soweit noch erforderlich -  diese auf eine separate HighSierra-Platte verlegt.

HS bleibt für mich noch wichtig, da ich mit einer NVIDIA Grafikkarte auf einem MacPro 2009 arbeite und NVIDIA-Karten seit Mojave von Apple keine Hardwareunterstützung mehr erhalten.

Eigentlich funktioniert auf meinem Mac auch unter Catalina alles. Allerdings führt der Patcher dazu, dass SIP total deaktiviert wird.
Terminal-Eingabe "csrutil status" führt zu der nachstehenden Antwort. Das Deaktivieren ist nach Auskunft des Entwicklers unerlässlich!!

"Status des Systemintegritätsschutzes: unbekannt (benutzerdefinierte Konfiguration).

Aufbau:
Apple Internal: deaktiviert
Textsignatur: deaktiviert
Dateisystemschutz: deaktiviert
Debugging-Einschränkungen: deaktiviert
DTrace-Einschränkungen: deaktiviert
NVRAM-Schutz: deaktiviert
BaseSystem-Überprüfung: deaktiviert

Dies ist eine nicht unterstützte Konfiguration, die möglicherweise in der Zukunft unterbrochen wird und Ihren Computer in einem unbekannten Zustand lässt."

Wer damit nicht leben kann, muss auf den Patcher verzichten.

@Mac@Night: Die Aussage "bis Baujahr 2008 wird unterstützt" ist also nicht richtig; zumindest die Pros 2009 + 2010, die unter Mojave noch liefen, wurden jetzt herausgenommen. Vielleicht will sich Apple nicht mehr dafür rechtfertigen müssen, dass es die Freigabe der NVIDIA Treiberanpassungen nicht zulässt. Eine Begründung hierfür hat es nämlich nie gegeben.

 

Sowohl der Mojave Patcher als auch der Catalina Patcher unterstützt den Mac Pro 2009 und 2010.

Mit AMD-Grafikkarte klappts natürlich besser.

Natürlich deaktiviert der Patcher die SIP. Sonst würden die ganzen Patcher der letzten Jahre nicht funktionieren. Das hat nichts mit deinem Mac Pro zu tun, das ist auf allen Macs so, die mit dem Patcher auf moderne macOS-Versionen aktualisiert wurden.

Kann man sich dann aussuchen: Entweder uraltes System mit offenen Sicherheitslücken und aktiviertem SIP oder aktuelles System ohne offene Lücken mit deaktiviertem SIP. Ich bevorzuge letzteres. 😉

@ Hannes: Zur Klarstellung: Mit meinem MacPro 2009 (nach Prozessorupgrade quasi Mac Pro 2010) konnte und kann ich dank installierter NVIDIA GTX 680 (die Metal unterstützt) OHNE Patcher Mojave nutzen. Allerdings hat Apple die von NVIDIA erstellten Grafiktreiber nicht zugelassen, so dass unter dem nativ ausgeführten Mojave die Hardwareunterstützung der Grafikkarte fehlt. Das würde sich auch mit einem gepatchten Mojave nicht ändern!
Im Gegensatz dazu, werden von Apple die mit jedem Sicherheitsupdate zu aktualisierenden NVIDIA-Treiber für HighSierra nach wie vor freigegeben; das schließt auch für HS die Nutzung von Cuda ein.
Wenn ich also die hardwaremäßige Unterstützung der Grafikkarte benötige, muss ich HighSierra einsetzen.

Die behebt verschiedene Probleme mit der Grafikdarstellung im hellen Modus.

Und ja, Nvidia ist raus auf dem Mac. Kann man schlecht finden, muss man aber nicht. AMD liefert maßgeschneiderte GPUs für Apple und die neuen AMD-Navi-RDNA-GPUs im 16" MBP zeigen, was möglich ist.