macOS Monterey: Karten-App zeigt auf M1-Mac keine Inhalte

Im Forum suchen:

03. Dez. 2021 15:05 Uhr - chriswi

Die Apple Karten App zeigt keine Karten an, nur ein Gittermuster. iMac M1, OS Monterey 12.0.1. (Google Maps funktioniert).

Auf meinem MacBook, Intel, OS Monterey 12.0.1 wird das Programm korrekt angezeigt.

Hat jemand einen Tipp, wie ich den Fehler korrigieren kann?

Danke.

Hast Du eventuell eine Firewall wie Little Snitch am Laufen, in der manche Programme nicht nach Hause telefonieren dürfen?

sind dort die Ortungsdienste für Map auch zugelassen, d.h. ein Haken davor. Schau mal nach.

Ortungsdienste sind zugelassen, der Haken davor ist gesetzt. Zeigt trotzdem nur das Gittermuster an...

werden nicht pauschal benötigt, es sei denn, man will wissen wo man ist (komisch, ich muss dazu nicht erst auf einer Karte nachsehen). 

Allerdings hab ich schon gehört, das manchmal Karten unter Monterey extrem langsam ist (nur ist mir keine Lösung  bekannt).

Auf meinem MacBook Pro (14", 2021) baut sich die Karte nach dem Aktivieren der Karten APP - im Vergleich zu Google Maps - auch nur sehr langsam und zunächst unvollständig auf. Beim Ändern des Maßstabs tritt dieselbe Erscheinung auf.
Wenn, wie berichtet, die Karten APP auf einem Mac Book mit Intel Prozessor einwandfrei läuft, dann vermute ich, daß die APP mit dem M1 Chip nicht richtig harmoniert und ggfs. Apple hier nachbessern sollte.

Gerald