Apple steigert Marktanteil

19. Juli 2007 02:00 Uhr - sw

Apple festigt seine Position im US-Computermarkt. Dank einer anhaltend hohen Mac-Nachfrage erreichte das von CEO Steve Jobs geführte Unternehmen im zweiten Quartal des Jahres einen Marktanteil von 5,6 Prozent. Dies geht aus neuesten Zahlen der Marktforscher von IDC hervor. Während der Computerabsatz in den USA insgesamt nur um 7,2 Prozent zulegte, wuchs Apple fast viermal so stark. Apple verkaufte 26,1 Prozent mehr Macs als ein Jahr zuvor (960.000 Stück nach 761.000 im zweiten Quartal 2006).

Im Ranking der erfolgreichsten Computerhersteller belegt Apple mit einem Marktanteil von 5,6 Prozent den vierten Platz, nur hauchdünn hinter dem Drittplatzierten Gateway (5,6 Prozent; 965.000 verkaufte Systeme). Marktführer Dell verzeichnete einen herben Absatzrückgang im zweiten Quartal von rund zehn Prozent, der Marktanteil sank von 34,1 auf 28,4 Prozent, gefolgt von HP mit 23,6 Prozent.

Der globale Computermarkt wuchs laut IDC um 12,5 Prozent von 52,3 auf 58,8 Millionen verkaufte Maschinen. HP löst durch ein 36,5prozentiges Stückzahlenwachstum Dell als weltweiter Marktführer ab. HP erreichte einen Marktanteil von 19,3, Dell kam auf 16,1 Prozent. Auf den weiteren Plätzen folgen Lenovo mit 8,3, Acer mit 7,2 und Toshiba mit 4,1 Prozent. Den globalen Marktanteil Apples im zweiten Quartal wies IDC nicht aus.