VMware Fusion 1.1.1 behebt Fehler

29. Jan. 2008 14:00 Uhr - sw

VMware hat für die Virtualisierungssoftware Fusion ein weiteres Update ins Netz gestellt. Die Version 1.1.1 beseitigt Probleme im Zusammenhang mit Mac OS X 10.5.x, Tastaturkürzeln, Netzwerk, Boot Camp-Partitionen, Audio und Ubuntu 7.1. Das Update (mehrsprachig) von Fusion 1.x ist kostenlos. Zum Download ist eine Registrierung erforderlich. Die Software, die die gleichzeitige Nutzung von Mac OS X, Windows und anderen x86-basierten Betriebssystemen auf Intel-Macs ermöglicht, ist im Handel zum Preis von 74,90 Euro erhältlich. Auf der Macworld Expo zeigte der Hersteller eine neue Fusion-Version, die die Virtualisierung von Mac OS X Server 10.5 ermöglicht. Ein Erscheinungstermin steht noch nicht fest.