Adobe bringt Premiere Pro 3.2

14. Apr. 2008 21:30 Uhr - sw

Adobe hat auf der Medien-Fachmesse NAB in Las Vegas die Version 3.2 der Videobearbeitungssoftware Premiere Pro vorgestellt. Wichtigste Neuerung ist die native Unterstützung von Sonys XDCAM-Kameramodellen. Adobe verspricht außerdem eine verbesserte Handhabung von MPEG-Streams und eine Reihe von Fehlerkorrekturen. Die neue Version steht über die in Premiere Pro CS3 integrierte Updatefunktion sowie via Web (74,3 MB, mehrsprachig) kostenfrei zum Download bereit. Premiere Pro CS3 benötigt mindestens Mac OS X 10.4.9, 1024 MB Arbeitsspeicher und einen Intel Core Duo-Prozessor. Die Anwendung ist zum Preis von ca. 1000 Euro im Handel erhältlich – oder als Teil der Creative Suite 3 Production Premium (Preis: ca. 2200 Euro).