CDFinder integriert Quick Look

16. Apr. 2008 18:00 Uhr - sw

Das Katalogisierungsprogramm CDFinder ist heute in der Version 5.1.1 (5,3 MB, mehrsprachig, Universal Binary) erschienen. "Die neue Version enthält eine ganze Reihe von Korrekturen, aber auch einige echte Hingucker, etwa die Integration von Apples QuickLook (in Leopard) direkt in CDFinder, oder aber die stark verbesserte Katalogisierung von IPTC, GPS, und auch AIFF-Metadaten", teilte der Entwickler Norbert M. Doerner mit. Aber auch die Funktionalität zum Aufspüren von Fotos anhand von GPS-Koordinaten sei verbessert werden. Die ab Mac OS X 10.4 lauffähige Software kostet 29 Euro – das Update von einer früheren Version ist kostenlos. Der CDFinder katalogisiert die Inhalte beliebiger Laufwerke inklusive Metadaten in einer Datenbank.