Service Pack 1 für Office 2008

13. Mai 2008 20:30 Uhr - sw

Microsoft hat heute ein umfangreiches Update für die Bürosoftware Office 2008 vorgestellt. Das Service Pack 1 (Version 12.1) enthält Änderungen zur Verbesserung von Performance, Stabilität und Sicherheit sowie viele Bug-Fixes. Darüber hinaus hat Microsoft die Funktionalität von Office 2008 erweitert.

Performance-Probleme bei Nutzung der deutschsprachigen Grammatik- und Rechtschreibprüfung sollen nun der Office 2008Vergangenheit angehören. In Excel wurden u. a. die Dateneingabe, das Scrollen, die Berechnung komplexer Formeln und die Zellformatierung beschleunigt. Performance-Optimierungen verspricht der Hersteller zudem für die Druckfunktion sowie die Verwendung komplexer Objekte oder Animationen in PowerPoint und für das Wechseln des Kalenders in Entourage.

Stabilitätsverbesserungen gab es beispielsweise im Zusammenhang mit der Projektgalerie, Toolbars, der Rechtschreib- und Grammatikprüfung in Word, dem Drucken von Workbooks in Excel sowie dem Öffnen von Attachements, der Datensynchronisation und der Verwendung von POP-Accounts in Entourage. In PowerPoint wurden zahlreiche allgemeine Stabilitätsoptimierungen vorgenommen und die Stabilität beim Öffnen und Speichern von Präsentationen verbessert.

Zu den weiteren Neuerungen gehören zusätzliche Visitenkartenvorlagen und eine verbesserte Notizblockansicht in Word, zusätzliche Formatierungsoptionen für Charts und verbesserte Unterstützung für Mehrmonitorsysteme in Excel, neue bzw. aktualisierte AppleScript-Befehle in PowerPoint, erweiterte Exchange-Unterstützung in Entourage und verbesserte Kompatibilität bei der Erzeugung von Excel-Dokumenten.

Das Office 2008 Service Pack 1 beseitigt darüber hinaus einige Schwachstellen, die Angreifern das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichten, und korrigiert Dutzende Fehler. Eine Liste mit allen Änderungen findet sich auf dieser Web-Seite. Ebenfalls enthalten sind alle Änderungen des Office 2008 12.0.1-Updates.

Das kostenfreie Update steht via Web (178 MB, deutsch, Universal Binary) und über die in Office 2008 integrierte Aktualisierungsfunktion zum Download bereit.

Kommentare

Aus welchen Gründen auch immer. Ich würde das Update erstmal nicht installieren. Es sieht aus, als wenn man es gerade frisch installiert haette. Allerdings kommt es auch ueber den Startassistenten nicht hinaus. Nun ja: Der Fluxkompensator hat den Rest erledigt :-)

Ich bin ein umgestiegene (von Windows) Mac User. Zeit ich den Mac habe geht alles eigentlich gut. Ich müsste sie seit 8 Monate auch nie zurück wiederherstellen. Aber jetzt müsste ich es. Da für bin ich natürlich Windows Dankbar! Durch seine Programm funktionierte nach Office update meine Mail Programm (Entourage) nicht. Der startet nicht einmal. Mit den Begründung: "das er die Identität nicht findet"!!! Habe neue Identität hinzugefügt, bringt nichts. Alle neue Mail sind natürlich verschwunden. Wenn ich die Time Machine nicht gehabt hätte, und mich nur auf Entourage verlassen müsste dann bin ich sehr arm da gewesen. Jeder update die man über Windows Programme durchführt sollte starke nerven haben.