Flash-Unterstützung für Yahoo und Google

01. Juli 2008 15:30 Uhr - sw

Die Erfassung von Flash-basierten Inhalten zählte bislang zu den größten Schwachstellen von Suchmaschinen. Dies ändert sich nun. Adobe hat Google und Yahoo die notwendige Technik zur Verfügung gestellt, um dynamische Inhalte von Flash-Angeboten indizieren zu können. "Dadurch wird die Anzahl relevanter Treffer in Suchergebnissen innerhalb der vielen Millionen RIAs und anderen dynamischen Inhalten, die auf Basis des Adobe Flash Player laufen, signifikant erhöht", so Adobe. Denn bisher konnten die Suchmaschinen lediglich statische Texte und Links und Flash-Dateien erfassen. Google hat bereits begonnen, die Flash-Technologie in seine Suchmaschine zu integrieren, Yahoo will die Suche nach Flash-Inhalten mit einem künftigen Update freischalten.