Zahlenspiele: Verbreitung von Macs wächst

03. Juli 2008 18:00 Uhr - sw

Seit Jahren beobachten die Marktforscher von Net Applications die Verbreitung von Web-Browsern. Sie untersuchen dazu jeden Monat die Zugriffe von mehr als 160 Millionen Usern auf populären Web-Sites weltweit. Aus den Zahlen ist aber nicht nur die Beliebtheit einzelner Browser, sondern auch die von Betriebssystemen ersichtlich. Laut Net Applications konnte Mac OS X in den vergangenen zwei Jahren deutlich aufholen.

Nutzten demnach im Juli 2006 noch 4,29 Prozent aller Internet-Surfer einen Mac, waren es im Juni 2008 bereits 7,94 Prozent. Weiter: 0,80 Prozent verwendeten im vergangenen Monat Linux, 0,16 Prozent ein iPhone bzw. einen iPod touch um ins Web zu gehen. Auf Windows entfielen 90,89 Prozent.

Mac-Verbreitung
Quelle: Net Applications


Die Zahlen sind ein weiterer Beleg dafür, dass es mit der Mac-Plattform bergauf geht. Auch die Marktforschungsinstitute IDC und Gartner, die anhand des (viertel) jährlichen Computerabsatzes die Marktanteile der Hersteller berechnen, bescheinigen Apple in den letzten zwei bis drei Jahren eine eindrucksvolle Aufholjagd mit Zuwächsen von bis zu 50 Prozent im Jahresvergleich.

So errechnete IDC für Apple einen US-Marktanteil von 6,0 Prozent (plus 1,1 Prozent) im ersten Quartal dieses Jahres, Gartner kam auf 6,6 Prozent (plus 1,4 Prozent). In Europa erreichte der Mac-Hersteller im gleichen Zeitraum nach Angaben von IDC 2,8 Prozent, nach 2,2 Prozent im Vorjahr. Basis für die Berechnungen sind die verkauften Stückzahlen in Relation zum Gesamtmarkt.