Zweite Betaversion von OpenOffice 3.0

14. Juli 2008 11:00 Uhr - sw

Die Bürosoftware OpenOffice 3.0 steht ab sofort in einer zweiten Betaversion (169 MB, deutsch, für Intel-Macs) zur Verfügung (Download für PowerPC-Macs: 179 MB). Gegenüber der Mitte Mai veröffentlichten ersten Preview-Version wurde vorrangig Feinschliff an den neu implementierten Features betrieben, daneben gab es die obligatorischen Stabilitätsoptimierungen und Bug-Fixes. Das finale OpenOffice 3.0 wird für Mitte September erwartet. Bis dahin sollen im Zuge intensiver Tests weitere Fehlerkorrekturen eingepflegt werden. OpenOffice 3.0 bringt umfassende Verbesserungen mit, darunter native Unterstützung für die Mac OS X-Oberfläche inklusive enger Verzahnung mit dem Apple-Betriebssystem. Die Fensterumgebung X11 wird nicht länger benötigt.

OpenOffice 3.0 kann Dokumente, die mit Office 2007 oder Office 2008 erstellt wurden, lesen. Ein neues Startcenter soll mit einem Klick Zugriff auf die wichtigsten Funktionen bieten. Weiterhin wurde OpenOffice mit überarbeiteten Icons und einer Zoomfunktion in der Statusleiste ausgestattet.

Aber auch im Detail gab es etliche Änderungen. Calc verfügt jetzt über einen Solver zum Lösen von Optimierungsaufgaben (lineare Optimierung) und die Möglichkeit, Tabellenblätter mit mehreren Benutzern gleichzeitig zu bearbeiten. Zudem wurden Tabellen auf 1024 Spalten erweitert. In der Textverarbeitung Writer wurde die Notizfunktion komplett neu implementiert und ab sofort ist auch die gleichzeitige Ansicht mehrerer Seiten im Bearbeitungsmodus möglich, was insbesondere Anwendern von großen Monitoren entgegenkommt. Die Module Draw und Impress erhielten eine Funktion zum Beschneiden von Grafiken, Impress außerdem Unterstützung für native Tabellen.

OpenOffice 3.0 läuft ab Mac OS X 10.4.

Kommentare

Moin,

der Link mit der ppc-Version lädt leider nur eine Intelversion herunter. Auf den ooo-Seiten kann ich derzeit auch keine PPC-Fassung finden. Mach ich was falsch, oder gibt es bisher wirklich nur die Intel-Version?

Gruß
Michael

...Klang hinter der Stille...