MobileMe: Apple sagt "Sorry"

16. Juli 2008 21:00 Uhr - sw

Alles andere als reibungslos verlief die Umstellung von .Mac auf MobileMe. Offiziell ging Apples neuer Online-Dienst am letzten Freitag an den Start, doch über das gesamte Wochenende kam es immer wieder zu längeren Ausfällen – und damit verbunden zu heftiger Kritik seitens der Anwender. Für diesen holprigen Start hat sich das Unternehmen in einer E-Mail an alle MobileMe-Kunden heute entschuldigt. Als kleine Entschädigung wird die Mitgliedschaft aller MobileMe-Kunden kostenfrei um 30 Tage verlängert. Zugleich räumt Apple ein, dass es mit der "Push"-Funktionalität noch Probleme gibt.

Werden Änderungen auf iPhone oder in den Web-Anwendungen vorgenommen, erfolgt die Datenübertragung an alle anderen Geräte laut Apple wie versprochen unverzüglich. Bei Änderungen unter Mac OS X und Windows könne es allerdings momentan noch bis zu 15 Minuten dauern, bis der Datenabgleich vorgenommen wird. Apple arbeitet an diesem Problem und will sicherstellen, dass in näherer Zukunft auch vom Computer aus die sofortige "Push"-Übertragung funktioniert.