iCal mit Google-Kalender synchronisieren

04. Aug. 2008 13:30 Uhr - jb

Kürzlich erweiterte Google seine webbasierte Kalendersoftware Google Calendar mit CalDAV. Mittels CalDAV können Kalender einfach über das Internet zu synchronisiert werden. Das Protokoll nutzt den HTTP-Port und erfordert dadurch keine weitere Konfiguration einer Firewall. Durch diese Erweiterung ermöglicht Google allen iCal-Nutzern ab Mac OS X 10.5 die beiden Kalender ohne Fremdsoftware zu synchronisieren. Um die Funktion zu nutzen, muss der Google-Account in iCal eingetragen werden. iCal synchronisiert die Kalender standardmäßig alle 15 Minuten, es kann aber auch ein anderes Intervall gewählt werden. Eine englische Konfigurationsanleitung hat Google unter dieser URL veröffentlicht. Neben iCal unterstützt auch der Mozilla-Kalender Sunbird die Synchronisation über CalDAV. User von älteren Mac OS X-Versionen können weiterhin auf alternative Drittsoftware, wie zum Beispiel das kommerzielle Produkt BusySync (25 Dollar) oder CalGoo (kostenlos), zurückgreifen.