After Effects CS4 nicht mehr für PowerPC

18. Aug. 2008 15:00 Uhr - sw

Die nächste Version der Animations- und Effektsoftware After Effects wird ausschließlich auf Intel-basierten Macs laufen. Diese Entscheidung gab Michael Coleman, Produktmanager von After Effects, im Adobe-Blog Keyframes bekannt. Laut Coleman steigen immer mehr User von PowerPC- auf Intel-Macs um. Die überwältigende Mehrheit der mit Adobe-Software arbeitenden Mac-Anwender werde zum Zeitpunkt des Erscheinens von After Effects CS4 einen mit Intel-Prozessoren ausgestatteten Apple-Computer nutzen. Darauf würden eigene Untersuchungen und das Kundenfeedback hindeuten, so Coleman.

Daher habe man sich entschieden, die PowerPC-Unterstützung in After Effects CS4 zu entfernen. Die so frei werdenden Ressourcen wolle man nutzen, um zusätzliche Features in die Anwendung einzubauen. Details zu den Neuerungen in After Effects CS4 und einen Erscheinunstermin nannte Coleman nicht. Dreamweaver CS4, Fireworks CS4 und Soundbooth CS4 befinden sich seit Mai im öffentlichen Betatest. Experten erwarten die Auslieferung der Creative Suite 4 für Anfang 2009.