"Erste Hilfe"-Programm für das iPhone

20. Okt. 2008 13:30 Uhr - sw

Wissen Sie, wie eine verunglückte Person in die stabile Seitenlage zu bringen ist? Oder wie eine Mund-zu-Mund-Beatmung korrekt durchgeführt wird? Umfragen zeigen immer wieder, dass viele Menschen beim "Erste Hilfe"-Wissen zum Teil große Lücken haben. Aus dieser Ausgangslage heraus hat Nils Windisch einen Helfer für iPhone und iPod touch entwickelt. Das Programm hilft, in einer Stresssituation die richtigen Maßnahmen zu ergreifen bzw. andere Personen durch Anweisungen dabei zu unterstützen. Die Software führt schrittweise durch den Erste-Hilfe-Ablauf.

Dazu wird mittels klar verständlicher Fragen ein Entscheidungsbaum durchlaufen. Hilfemaßnahmen wie "Stabile Seitenlage herstellen", "Mund-zu-Mund-Beatmung" oder "Herz-Lungen-Wiederbelebung" werden bebildert erläutert. An den entsprechenden Stellen wird zwischen Erwachsenen und Kindern unterschieden. Sämtliche Anleitungen lassen sich auch einzeln nachschlagen. Ebenfalls ist es möglich, regionale Notfallrufnummern zu hinterlegen. Windisch betont, dass das Programm in Zusammenarbeit mit Notfallexperten entstanden ist.

"Erste Hilfe" liegt auf Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch vor und kostet 0,79 Euro.