Microsoft bringt Live Mesh auf den Mac

30. Okt. 2008 16:30 Uhr - sw

Microsoft will seinen neuen Online-Dienst Live Mesh auch Mac-Usern zugänglich machen. Live Mesh ist kostenlos und soll Datenbestände (beliebige Verzeichnisse) zwischen Mac OS X, Windows und Windows Mobile-Handhelds über einen Internet-Server synchron halten. Somit ist Live Mesh vielmehr eine Ergänzung als eine Konkurrenz zu MobileMe, das sich auf die Synchronisation von E-Mails, Kalender, Adressen und Aufgaben konzentriert. Live Mesh für den Mac befindet sich derzeit im internen Betatest. Microsoft stellt jedem Live Mesh-Anwender fünf GB Speicherplatz für den Datenabgleich zur Verfügung. Einen Termin für die Fertigstellung der Mac-Version bzw. Freigabe für die Öffentlichkeit nannte Microsoft nicht.