Parallels Desktop 4.0 ist da

11. Nov. 2008 14:00 Uhr - sw

Parallels hat die sofortige Verfügbarkeit von Parallels Desktop 4.0 bekannt gegeben. Der Hersteller bezeichnet Parallels Desktop als die auf dem Mac marktführende Virtualisierungslösung mit mehr als 1,5 Millionen Anwendern. Parallels Desktop 4.0 wartet mit einer Vielzahl an Neuerungen auf – vor allem im Bereich Performance.

"Der neue anpassungsfähige Hypervisor weist den virtuellen Maschinen ihre Ressourcen jetzt dynamisch zu, so dass Anwendungen unter Last mit noch geringeren Reaktionszeiten erfreuen und die virtuellen Maschinen in Leerlaufzeiten Parallels Desktop 4.0deutlich weniger Leistung beanspruchen. Zusammen mit internen Optimierungen der Virtualisierungs-Engine führt das zu einem reduzierten Ressourcenverbrauch von 15-30%, so dass sich beispielsweise mobile Nutzer über eine verlängerte Batterielaufzeit von etwa 20% freuen können. Parallels Desktop 4.0 für Mac bringt zudem erweiterten Support für DirectX 9, DirectX PixelShader 2.0, OpenGL 2.0 und unterstützt bis zu 256 MB Video RAM für eine herausragende Video-Performance", so der Hersteller.

Parallels Desktop 4.0 soll insgesamt eine um bis zu 50 Prozent bessere Performance bringen als der Vorgänger Parallels Desktop 3.0. Die erweiterte Unterstützung für Grafikstandards wie DirectX 9 und OpenGL 2.0 erhöht die Kompatibilität mit 3D-lastigen Spielen und Anwendungen.

Weitere Neuerungen: Fernsteuerung von Windows-Gastsystemen mittels iPhone und iPod touch, eine vereinfachte Bedienung, Steuerung von Parallels Desktop mittels Sprachbefehlen, Virtualisierung von Mac OS X Server, Skalieren von Windows auf den Mac-Desktop, gleichzeitiger Zugriff auf externe Laufwerke via Host- und Gastsystem, ein Tool zum Austausch von Screenshots zwischen Mac OS X und Windows, erweiterte Netzwerkfeatures, CLI und Scripting-Support und PXE-Boot der VMs.

Zum Lieferumfang gehören eine Windows-Sicherheitssoftware von Kaspersky (Anti-Virus-, Firewall- und Identitätsschutz) und ein Windows-Backuptool von Acronis (True Image Home).

Parallels Desktop 4.0 kostet 79,99 Euro und liegt auf Deutsch, Englisch und Französisch vor. Das Upgrade von Parallels Desktop 3.0 schlägt mit 39,99 Euro zu Buche (bis zum 31. Dezember; danach 49,99 Euro). Wer die Version 3.0 am oder nach dem 01. September 2008 gekauft hat, erhält Version 4.0 kostenlos und wird entsprechend von Parallels informiert.

Eine Demoversion von Parallels Desktop 4.0 steht zum Download bereit.

Parallels Desktop ermöglicht die gleichzeitige Nutzung von Mac OS X und x86-basierten Betriebssystemen (Windows, Linux, Solaris...) auf Intel-Macs. Die Virtualisierungssoftware setzt Mac OS X 10.4.11 oder neuer voraus.