Google: Picasa bald für Mac OS X

27. Nov. 2008 14:30 Uhr - sw

Google arbeitet offenbar an einer Mac-Version der kostenlosen Bildverwaltungssoftware Picasa. Laut AppleInsider befindet sich Picasa für den Mac seit kurzem im internen Betatest. Ein Erscheinungstermin für die Finalversion sei noch nicht bekannt. Picasa steht bisher nur für Windows und Linux zur Verfügung. Das Programm ähnelt in vielerlei Hinsicht der iPhoto-Software von Apple. So lassen sich mit Picasa nicht nur Fotos betrachten und organisieren, sondern auch bearbeiten. Beispielsweise ist es mit Picasa möglich, den so genannten "Rote-Augen-Effekt" zu entfernen, Bilder zu beschneiden oder verschiedene Filter anzuwenden. Zum weiteren Funktionsumfang von Picasa gehören das Erstellen von Fotopräsentationen und Web-Galerien.