Zweite Betaversion von Espresso

27. Jan. 2009 15:00 Uhr - sw

MacRabitt hat eine zweite Betaversion (5,7 MB, englisch, Universal Binary) der neuen Web-Entwicklungsumgebung Espresso veröffentlicht. Diese wartet mit zahlreichen Stabilitätsverbesserungen und Dutzenden Fehlerkorrekturen auf. In künftigen Betaversionen soll die Benutzeroberfläche optimiert werden, teilte der Hersteller mit. Espresso dient zur direkten Bearbeitung des Quellcodes. Das Programm soll sich durch eine klare Strukturierung des Quellcodes, speicherbare Codeschnipsel mit automatischen Vorschlägen während der Eingabe, eine leistungsstarke Projektverwaltung, eine Live-Preview und einen integrierten (S)FTP-Client auszeichnen. Standardmäßig kommt das Programm mit Unterstützung für HTML, XML, CSS und JavaScript. Durch Erweiterungen, Sugars genannt, lässt sich Espresso jedoch vielfältig erweitern. Espresso setzt Mac OS X 10.5.x voraus und kostet 59,95 Euro. CSSEdit-User erhalten Espresso für 49,95 Euro. Die Finalversion wird für das Frühjahr erwartet.