Update für Hardwaremonitor

30. Jan. 2009 17:00 Uhr - sw

Das Tool Hardwaremonitor ist in der Version 4.6 (3,7 MB, mehrsprachig, Universal Binary) erschienen. Das ab Mac OS X 10.3.8 lauffähige Programm fragt die Messwerte der im Mac verbauten Sensoren, z. B. für Temperatur, Spannung, Strom, Leistungsaufnahme, Lüfterdrehzahl, Akkuladung, Festplatte und Umgebungslicht ab, und stellt die aktuellen Werte inklusive Verlauf dar. Der Hardwaremonitor 4.6 wurde um Unterstützung für die aktuellen MacBook-, MacBook Pro- und MacBook Air-Modelle ergänzt, verbessert die Kompatibilität mit den neuesten Intel-Prozessoren, behebt diverse Fehler und wartet mit vielen internen Verbesserungen auf. Darüber hinaus gab es weitere Neuerungen.

"Es wurde eine neue Funktion hinzugefügt, um die aktuelle Betriebstemperatur von Akkueinheiten und die Einzelspannungen jeder Zelle in Akkupacks anzuzeigen. Diese Funktion ist nur auf tragbaren Computern verfügbar, deren Akkus die Smart Battery-Industrienorm einhalten und mit Mac OS X 10.4.9 oder später betrieben werden. [...] Es wurde eine neue Funktion hinzugefügt, um die Produktdaten angeschlossener Bildschirme anzuzeigen. Dies schließt Plug-and-Play-Identifikationsdaten sowie Herstellungsdatum/Modelljahr ein", teilte der Entwickler Marcel Bresink mit.

Eine Einzelplatzlizenz von Hardwaremonitor 4.6 kostet 8,33 Euro (Update kostenfrei).