Vollbildmodus für Audacity

30. Jan. 2009 15:00 Uhr - sw

Der Open-Source-Audioeditor Audacity liegt seit wenigen Tagen in der Version 1.3.7 beta vor. Diese behebt zahlreiche Fehler, u. a. im Zusammenhang mit dem Export von Sounddateien, Effekten, der Benutzeroberfläche und der Multi-Channel-Aufnahme. Neu sind ein Vollbildmodus mit zwei Visualizern (Sliding Time Scale/Pitch Shift und Audio Contrast Analyzer), eine verbesserte Latenzzeitkorrektur, punktuelle Verbesserungen an der Oberfläche und ein Mac OS X-Installer für FFmpeg.

Der Funktionsumfang von Audacity umfasst das Schneiden, Mischen, Kopieren und Aufnehmen von Audiodateien in den Formaten Vorbis, MP3, WAV und AIFF (Im- und Export von WMA, M4A oder ACR via FFmpeg). Außerdem kann Audacity Effekte in vorhandene Tonspuren mischen und Tonspuren aus Filmen extrahieren. Weitere Features: Im- und Export sowie Bearbeitung von MIDI-Dateien und Verwendung von VST-Plugins. Das Programm setzt Mac OS X 10.4 oder neuer voraus und ist auch für Linux, Unix und Windows erhältlich.