Mac OS X: Zehn Prozent Web-Marktanteil

02. Febr. 2009 21:00 Uhr - sw

Die wachsende Verbreitung von Mac OS X lässt sich nicht nur an den Marktanteilszahlen von Gartner und IDC, sondern auch an den Statistiken von Net Applications ablesen. Während die quartalsweise von Gartner und IDC herausgegebenen Zahlen auf den verkauften Stückzahlen Apples beruhen, ermöglichen die Daten von Net Applications Rückschlüsse auf die installierte Basis. Laut Net Applications ist der Web-Marktanteil von Mac OS X, d. h. der Prozentsatz derjenigen User, die mit dem Apple-Betriebssystem im Web surfen, im Januar 2009 auf weltweit 9,93 Prozent gestiegen.

Ein Jahr zuvor waren es 7,57 Prozent, im Februar 2007 lag der Wert bei 6,38 Prozent. Der Windows-Anteil schrumpft seit Jahren, beträgt aber immer noch stolze 88,26 Prozent. 0,83 Prozent der Webseitenzugriffe im Januar erfolgten nach Angaben von Net Applications mit einem Linux-System, 0,48 Prozent via iPhone bzw. iPod touch.

Net Applications untersucht monatlich die Zugriffe von mehr als 160 Millionen Usern auf populären Web-Sites weltweit. Das Unternehmen legte außerdem neue Zahlen zur Browser-Verbreitung vor. Firefox legte auf 21,53 Prozent (Januar 2008: 16,98 Prozent) zu, Safari auf 8,29 Prozent (5,82 Prozent). Chrome erreicht 1,12 Prozent, Opera 0,70 Prozent. Marktführer bleibt zwar der Internet Explorer, der Microsoft-Browser kommt aber nur noch auf 67,55 Prozent – 30 Prozent weniger als noch zu Anfang des Jahrzehnts.