Steinberg liefert Cubase 5.0 aus

02. Febr. 2009 12:30 Uhr - sw

Die im Januar von Steinberg angekündigte Musikproduktionssoftware Cubase 5.0 ist ab sofort im Handel erhältlich. Cubase 5.0 ist auf G5- und Intel-Macs ab Mac OS X 10.5.5 und einem GB Arbeitsspeicher lauffähig und kostet 599 Euro. Upgrades gibt es ab 199 Euro. Cubase Studio 5.0, der "kleine Bruder" von Cubase 5.0, ist für 399 Euro zu haben. Wer Cubase 4.5 bzw. Cubase Studio 4.5 am oder nach dem 01. Dezember 2008 erworben hat, kann kostenlos auf die Version 5.0 umsteigen. Cubase 5.0 ist eine 100%ige Cocoa-Anwendung (zuvor Carbon) und wartet mit vielen Neuerungen auf. 64-Bit-Unterstützung liefert Steinberg allerdings momentan nur für Windows. Eine 64-Bit-Version für den Mac ist in Arbeit und soll zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen.

"Die Neuerungen decken fünf elementare Bereiche der modernen Musikproduktion ab. Zuerst haben wir eine Reihe neuer Tools zum Erzeugen von Beats und Grooves eingebaut. Hierzu gehören das revolutionäre VST-Instrument LoopMash, das in Zusammenarbeit mit Yamaha entwickelt wurde, der Drum-Sampler Groove Agent ONE sowie der Step-Sequenzer Beat Designer. Die drei PlugIns ergänzen sich optimal und eröffnen viele neue Möglichkeiten, um den perfekten Groove zu finden. Unser neues Pitchediting-Tool für Gesangsaufnahmen heißt VariAudio und ist direkt in den Sample-Editor integriert. Zusätzlich haben wir ein neues VST3 PitchCorrect PlugIn eingebaut, das auf der renommierten Yamaha Pitch Fix Technologie basiert und Intonationsfehler automatisch korrigiert", so Helge Vogt, Cubase Product Marketing Manager.

Ein Überblick über alle Neuerungen findet sich auf dieser Web-Seite.

Im zweiten Quartal 2009 will Steinberg eine iPhone-Anwendung namens Cubase RC auf den Markt bringen. Cubase RC erlaubt Besitzern von iPhone bzw. iPod touch "die haptische Steuerung von Cubase 5 und umfasst Funktionen wie die Aktivierung der Aufnahme während man ein Instrument spielt oder die Möglichkeit, mit der Cubase 5 Arranger-Spur und dem iPhone einen Song live auf der Bühne zu remixen", erläutert der Hersteller.