iMovie '09 auf G4-Macs nutzen

03. Febr. 2009 14:30 Uhr - sw

iMovie '09 setzt – wie bereits der Vorgänger iMovie '08 – laut Apple mindestens einen mit 1,9 GHz getakteten G5-Prozessor voraus. Allerdings lässt sich das Videobearbeitungsprogramm nach Angaben des Entwicklers Joachim Bean mit einem Trick auch auf G4-Macs installieren. Dazu muss iLife '09 zunächst auf dem G4-basierten System installiert werden. Anschließend wird mit der rechten Maustaste auf das iMovie-Programmsymbol geklickt und im Aufklappmenü der Eintrag "Paketinhalt zeigen" ausgewählt, worauf sich ein neues Fenster öffnet. Das in diesem Fenster dargestellte Verzeichnis "Contents" wird nun geöffnet, anschließend das Unterverzeichnis "MacOS". Die darin befindliche Datei "iMovie" muss durch eine gleichnamige Datei, die Bean auf seiner Web-Site anbietet, ersetzt werden. Anschließend lässt sich iMovie '09 auf dem G4-Mac starten und nutzen – was allerdings nur bei einfacheren Projekten ratsam ist. Komplexere Vorhaben, insbesondere im HD-Format, benötigen die Rechenpower einer G5- oder Intel-CPU.