Update für Mediendatenbank Cumulus

04. Febr. 2009 15:00 Uhr - sw

Canto hat Cumulus, eine plattformübergreifende Lösung für das Digital Asset Management (DAM), in der Version 7.6.1 angekündigt. Mehr als 130 Verbesserungen und Fehlerkorrekturen seien in das Update eingeflossen, darunter ein Plug-in zur Unterstützung von InDesign CS4-Dateien, erweiterte Metadatenunterstützung für Visio-Dokumente und eine überarbeitete Benutzeroberfläche für die Web-Clients.

"Zu den wichtigsten Neuerungen des Produktes gehört das Versenden automatisierter E-Mail-Benachrichtigungen, wenn Kategoriezuweisungen vorgenommen oder geändert werden. Unternehmen, die Cumulus Kategorien nicht nur für die Verwaltung ihrer digitalen Assets einsetzen, sondern auch für Projekt Management, können auf diese Weise einzelne Mitarbeiter gezielt über den Stand eines Assets in den unterschiedlichen Projektphasen auf dem Laufenden halten", erläutert Canto.

Der Cumulus 7.6.1 Server läuft unter Mac OS X (ab Version 10.4), Linux, Solaris und Windows, der Client unter Mac OS X und Windows. Die Mediendatenbank dient zur Verwaltung von Bildern, Musikdateien, Videos und Dokumenten vieler Formate. Cumulus-Kunden mit laufendem Servicevertrag erhalten die neue Version kostenlos.

In einigen Monaten will Canto die Version 8.0 von Cumulus auf den Markt bringen. Details sind noch nicht bekannt.