Astronomiesoftware Stellarium überarbeitet

06. Febr. 2009 20:00 Uhr - sw

Die kostenlose Astronomiesoftware Stellarium ist in der Version 0.10.1 erschienen. Zu den Neuerungen gehören eine vollständig überarbeitete Benutzeroberfläche, Performance-Optimierungen, ein verringerter RAM-Verbrauch, ein beschleunigter Programmstart, verbessertes Rendering, Simulation von Lichtverschmutzung, Verbesserungen bei der Ortsbestimmung, Stabilitätsverbesserungen und Dutzende Fehlerkorrekturen.

Stellarium ist ein astronomisches Observatorium für Zuhause. Uhrzeit und Aufenthaltsort sind variabel und so kann sich der User den Sternenhimmel entweder auf der Erde oder von einem anderen Standort in unserem Sonnensystem (Planeten und Monde) ansehen. Die plattformübergreifende, in mehreren Sprachen vorliegende Software kennt mehr als 600.000 Sterne, bietet fotorealistische Sonnenauf- und Sonnenuntergänge und kann die Sternenbilder von zehn verschiedenen Kulturen in den Sternenhimmel zeichnen. Daneben enthält Stellarium Fotos von Nebeln, Galaxien und Planeten samt ihrer Satelliten. Stellarium benötigt Mac OS X 10.3.9 oder neuer und steht unter einer Open-Source-Lizenz.

Kommentare

Also hier ist da irgendwas total buggy.
Hab 100 fps, aber wenn ich mit der Maus scrollt ruckelt es total. Wenn ich mit dem Mausrad zoome bin ich mit einem kleinen Dreh in einer Sekunde irgendwo im Sternnirvana und wenn ich zurück will seh ich Grashalme in Nahaufnahme. Wenn ich mit den Tasten scrolle ist alles butterweich, aber er reagiert erst nachdem ich schon eine Weile gedrückt habe und scrollt dann auch erstmal ein Stück. Sehr sehr merkwürdig.
Schon sonst jemand hier getestet? Mac OS 10.5.6 auf MacBook Alu 2,4.

Fabio
http://apfelblitz.wordpress.com/