Mac OS X 10.6: Multi-Touch für alle Programme

06. Febr. 2009 15:00 Uhr - sw

Während Apple mit Hochdruck an der Fertigstellung von Mac OS X 10.6 "Snow Leopard" arbeitet, sickern immer mehr Einzelheiten über das neue Betriebssystem an die Öffentlichkeit durch. Stichwort Multi-Touch: Bisher sind die Multi-Touch-Gesten der MacBooks bis auf ganz wenige Ausnahmen (Photoshop CS4, Firefox 3.1-Vorabversionen) auf Apple-Programme beschränkt. Dies soll sich mit Mac OS X 10.6 ändern. Nach Informationen von AppleInsider führt Apple in "Snow Leopard" eine Reihe von Programmierschnittstellen ein, die es Entwicklern erlauben, ihre Anwendungen mit Unterstützung für Multi-Touch-Gesten auszustatten. Vom iPhone schafft das Framework CoreLocation den Sprung auf Mac OS X 10.6.

CoreLocation dient bei iPhone und iPod touch zur Positionsbestimmung via GPS, WLAN-Netz und Mobilfunkmasten. Laut AppleInsider will Apple diese Technologie auch in Mac OS X 10.6 integrieren. Da Macs weder Funk- noch GPS-Chip besitzen, soll sich die Positionsbestimmung rein auf die Daten von WLAN-Hotspots beziehen.

Mac OS X 10.6 "Snow Leopard" soll im Laufe dieses Jahres auf den Markt kommen. Erst in dieser Woche hatte Apple eine weitere Vorabversion des Betriebssystems an die Hard- und Softwarehersteller verteilt (mehr dazu hier).