RemoteCalendar in neuer Version

06. Febr. 2009 17:30 Uhr - sw

Die Firma Thomas Dingler Softwareentwicklung hat das iPhone/iPod touch-Programm RemoteCalendar in der Version 1.0.1 herausgebracht. Besitzer eines Apple-Handhelds können mit RemoteCalendar auf CalDAV-basierte Internet- und Intranet-Kalender zugreifen. Der Zugriff auf Internet-Kalender erfolgt verschlüsselt per HTTPS. Mittels des VPN-Clients der Apple-Handhelds lassen sich auch Intranet-Kalender abfragen. Voraussetzung dafür ist eine iPhone-kompatible VPN-Konfiguration des Intranets. RemoteCalendar zeigt die Termine der nächsten und letzten 14 Tage an, unterstützt Kalender für Gruppen und Personen und bietet Offlinezugriff auf bereits geladene Kalenderdaten.

Die Version 1.0.1 unterstützt nun auch CalDAV-Kalender von Google, Zimbra und Oracle. Neu sind außerdem Verbesserungen in puncto Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit sowie verschiedene Bug-Fixes.

RemoteCalendar liegt auf Deutsch und Englisch vor, setzt die Betriebssystemversion 2.2.x voraus und ist zum Preis von 5,49 Euro im App Store erhältlich.