Erweiterung für "Europa Universalis: Rome"

09. Febr. 2009 13:00 Uhr - sw

Virtual Programming hat eine Erweiterung für das Strategiespiel "Europa Universalis: Rome" auf den Markt gebracht. Vae Victis kostet 14,95 Euro und stattet das Spiel mit einer überarbeiteten Benutzeroberfläche, neuen Missionen, verbessertem Gameplay, einer verbesserten KI und zusätzlichen diplomatischen Möglichkeiten aus. Zudem wird auf römischer Seite der Senat eingeführt. Die Systemanforderungen bleiben unverändert: Sowohl Spiel als auch Erweiterung setzen einen G5- oder Intel-Prozessor mit mindestens 512 MB Arbeitsspeicher, 64 MB VRAM (GeForce 5200 bzw. Radeon 9600 oder besser; GMA 950 wird nicht unterstützt) und Mac OS X 10.3.9 voraus.

Aus der Spielbeschreibung von "Europa Universalis: Rome":

"Tauchen Sie ein in eine Zeit, die die Geschichte wie kaum eine andere Epoche geprägt hat. Erleben Sie hautnah die Welt der Antike, geschaffen von den Meistern epischer Strategiespiele. Die großartigsten Zivilisationen der Kultur- und Militärgeschichte werden mit einer unglaublichen strategischen und taktischen Tiefe zu neuem Leben erweckt. Europa Universalis: Rome umspannt die Weltgeschichte vom Ersten Punischen Krieg bis zum Aufstieg Roms zu einer Großmacht. Das Gameplay eröffnet Ihnen tausende Möglichkeiten und sorgt damit in jeder Partie für ein einzigartiges Spielerlebnis mit grenzenloser Wiederspielbarkeit. Greifen Sie durch internationale Politik, Kulturerrungenschaften, Charakterverwaltung und Entscheidungen auf provinzialer Ebene (um nur einige wenige Möglichkeiten zu nennen...) in das Spielgeschehen ein."

Der Spieler kann sich für eine von 53 Fraktionen aus zehn Kulturen entscheiden und muss sich um Infrastruktur, technologischen Fortschritt, Handel, Diplomatie und Kriegsgeschehen kümmern. Ziel ist es, die Vorherrschaft über Europa zu erringen. Neben einem Einzelspieler- gibt es auch einen Mehrspielermodus für bis zu 32 Personen.