Ticker: WebKit verbessert; kein iPhone in China

09. Febr. 2009 20:00 Uhr - sw

WebKit unterstützt CSS-Animationen - das WebKit-Entwicklerteam hat Unterstützung für CSS-Animationen in die Renderengine integriert. Die Technik soll komplizierten JavaScript-Animationscode überflüssig machen. Sie wird in einer der nächsten Safari-Versionen Einzug halten - in der Mobilversion von Safari (iPhone und iPod touch) ist sie bereits integriert. +++ Keine Einigung zwischen Apple und China Mobile - die Gespräche zwischen dem iPhone-Hersteller und dem Mobilnetzbetreiber sind auch im dritten Anlauf gescheitert. Angeblich wollte China Mobile iPhone-Software in Eigenregie vertreiben, womit Apple nicht einverstanden war, meldet Interfax. Damit bleib weiterhin offen, wann das iPhone auch in China zu haben sein wird. +++ Update für Cocktail - das Systemutility ist heute in der Version 4.3 erschienen, die diverse in Filesharing-Netzen kursierende Trojaner aufspüren kann, die Funktion zum Löschen alter Logfiles verbessert und Inkompatibilitäten mit QuickTime 7.6 behebt.