Mac-Desktops: Neue Gerüchterunde

25. Febr. 2009 17:00 Uhr - sw

Das Warten geht weiter: Auch am gestrigen Dienstag – an diesem Wochentag stellt Apple bevorzugt neue Produkte vor – wurden keine neuen iMac-, Mac mini- oder Mac Pro-Modelle angekündigt. Verbesserte Apple-Desktops gelten als überfällig und werden mit Spannung erwartet. Der Mac Pro ist bereits seit fast 14, der iMac seit zehn Monaten in unveränderter Form auf dem Markt. Der Mac mini wurde zuletzt im August 2007 aktualisiert. Umfassend wurde in den letzten Monaten über dieses Thema spekuliert, nun gibt es neue Aktivität in der Gerüchteküche.

Nach Informationen von MacRumors sollen sich die iMac-Lagerbestände bei den Händlern zuletzt deutlich verringert haben. Zudem werbe Apple im Bildungsbereich mit Sonderrabatten auf aktuelle iMacs. Dritter Punkt: Die Gerüchtesite hat ein Foto erhalten, auf dem angeblich von Apple stammendes Werbematerial abgebildet ist. Darin ist von einem iMac mit "Hochleistungsgrafik von Nvidia" die Rede. Neben den bereits bekannten Gerüchten würden auch diese Indizien für eine sich nähernde Vorstellung neuer iMacs sprechen, so MacRumors.

Unterdessen ist der Mac Pro in Deutschland kaum mehr zu bekommen, wie MacGadget aus Händlerkreisen erfahren hat. Auch dies dürfte darauf hindeuten, dass Apple die Einführung neuer Modelle vorbereitet.