1Password an Safari 4.0 angepasst

26. Febr. 2009 07:00 Uhr - sw

Agile Web Solutions hat den beliebten Passwortmanager 1Password in der Version 2.9.9 (11,4 MB, englisch, Universal Binary) herausgebracht. Wichtigste Neuerung: Kompatibilität mit der Betaversion von Safari 4.0. Neu sind außerdem kleinere Verbesserungen an der Benutzeroberfläche, beschleunigtes Laden der Passwortdatenbank, verbesserter Import aus Firefox und Safari sowie mehrere Bug-Fixes. 1Password ist ab Mac OS X 10.4.11 lauffähig. Das Update von der Version 2.x ist kostenfrei.

1Password speichert für Web-Sites benötigte Zugangsdaten in einer verschlüsselten Datenbank und trägt diese automatisch in die Eingabefelder ein. Gegenüber dem Mac OS X-Schlüsselbund unterstützt 1Password zusätzliche Browser (neben Safari auch Firefox, Camino und OmniWeb). Weiterer Vorteil: Das automatische Eintragen von Zugangsdaten ist für nahezu alle Web-Sites möglich, während der Mac OS X-Schlüsselbund im Zusammenspiel mit Safari manche Web-Sites nicht unterstützt. Zum Funktionsumfang von 1Password gehören ein Generator zur Erzeugung sicherer Kennwörter, ein Phishing- und Keylogger-Schutz, Unterstützung für mehrere Accounts für eine einzelne Web-Site sowie Datenexport für iPhone und iPod touch.

1Password gibt es auch auf Deutsch – allerdings noch auf Stand der Version 2.9.8. Application Systems Heidelberg verlangt für eine Einzelplatzlizenz 34,99 Euro.