Firefox 3.5: Dritte Betaversion ist da

12. März 2009 21:00 Uhr - sw

Die Mozilla Corporation hat heute eine dritte Betaversion (16,7 MB, deutsch, Universal Binary) von Firefox 3.5 ins Netz gestellt. Erst vor kurzem gab das Unternehmen bekannt, dass Firefox 3.1 in Firefox 3.5 umbenannt wird, um die große Zahl der Neuerungen bereits in der Versionsnummer zu verdeutlichen. Die dritte Betaversion läuft noch unter Firefox 3.1, die vierte Betaversion (für April geplant) soll dann Firefox 3.5 heißen. Die dritte Betaversion verbessert den Modus "Privates Surfen" sowie die Stabilität und Performance der Hochleistungs-JavaScript-Engine TraceMonkey. Verbesserungen gab es auch in Bereichen wie Sicherheit, Kompatibilität, Web Worker Threads und Renderengine ("speculative parsing"). Darüber hinaus wurden viele Fehler behoben.

Das ab Mac OS X 10.4 lauffähige Firefox 3.5 soll im Frühjahr 2009 fertig gestellt werden. Die wesentlichen Neuerungen sind: die JavaScript-Engine TraceMonkey für beschleunigtes Ausführen von JavaScript, Auslagerung von rechenintensiven Aufgaben in separate Prozesse, der Modus "Privates Surfen", verbesserte Unterstützung von Web-Standards (Render-Engine Gecko 1.9.1), allgemeine Performance- und Stabilitäts-Optimierungen, bessere Anpassung an Mac OS X (inklusive Unterstützung für Multi-Touch-Gesten auf MacBooks), Unterstützung für den W3C-Standard Geolocation, automatisches Tagging von Bookmarks, XMLHttpRequest-Unterstützung sowie Unterstützung für den Audiocodec Ogg Vorbis und den Videocodec Ogg Theora.