Neuer Mac-kompatibler Computer von Psystar

18. März 2009 19:30 Uhr - sw

Ungeachtet des andauernden Rechtsstreits mit Apple hat Psystar einen weiteren Mac-kompatiblen Computer vorgestellt. Der Open(3) kommt vorinstalliert mit Mac OS X 10.5 und bietet einen mit 2,8 GHz getakteten Core 2 Duo-Prozessor, zwei GB Arbeitsspeicher, eine 500-GB-Festplatte, einen DVD-Brenner und eine GeForce 8400GS-Grafikkarte mit 256 MB VRAM. Der Preis beträgt 600 Dollar, FireWire-Anschlüsse (79 Dollar), Bluetooth (40 Dollar) und WLAN (plus 99 Dollar) kosten extra. Gegen Aufpreis werden schnellere CPUs und Grafikkarten, mehr RAM und größere Festplatten angeboten. In dem Minitowergehäuse finden drei Erweiterungskarten (1x PCI Express; 2x PCI) Platz. Der Open(3) ist das neue Einstiegsmodell in Psystars Produktpalette. Der leistungsstärkere OpenPro wird weiterhin ab 1155 Dollar angeboten.

Psystar vertreibt seit Frühjahr 2008 Intel-basierte Computersysteme mit vorinstalliertem Mac OS X. Apple sieht darin ein illegales Vorgehen und reichte Klage gegen Psystar ein. Die Vorwürfe: Psystar verletze Patent-, Marken- und Lizenzrechte von Apple, schade dem Ruf des Unternehmens und habe unrechtmäßig Veränderungen an Apple-Produkten vorgenommen. Psystar konterte mit einer Gegenklage, da Apple angeblich mit der Kopplung von Betriebssystem und Hardware gegen Antitrust-Gesetze verstößt. Der Fall, der in den letzten Monaten stark an Komplexität gewonnen hat, soll ab November 2009 vor Gericht verhandelt werden.

Auch die in Deutschland ansässige Firma HyperMegaNet verkauft Systeme mit vorinstalliertem Mac OS X. Mehr dazu in unserem Interview mit Dirk Blößl von HyperMegaNet.