Gerücht: Neue Mobilgeräte von Apple

28. Apr. 2009 12:00 Uhr - sw

Aus der Kategorie "wildes Gerücht": Laut der BusinessWeek hat Apple angeblich zwei neue Mobilgeräte auf Basis des iPhone OS entwickelt. Prototypen seien bereits im Umlauf. Das eine Gerät soll kleiner und günstiger als das iPhone sein, es wird als "iPhone lite" bezeichnet. Bei dem zweiten Handheld soll es sich um ein "Media Pad" handeln, das für die Wiedergabe von HD-Videos, zum Musikhören, für die Fotodarstellung und zum Telefonieren via WLAN ausgelegt sei, schreibt die Zeitung.

Es sei kleiner als Amazons Kindle, habe jedoch einen größeren Touchscreen. Eines dieser Mobilgeräte könnte schon in diesem Sommer auf den Markt kommen und in den USA vom Mobilnetzbetreiber Verizon vertrieben werden. Zum "Media Pad" zitiert die BusinessWeek eine Quelle wie folgt: "We are talking about a device where people will say, 'Damn, why didn't we do this?' Apple is probably going to define the damn category."

Zur Plausibilität der Gerüchte: Über ein Einsteiger-iPhone wird bereits seit langem spekuliert. Es könnte durchaus eine gelungene Abrundung der iPhone-Familie nach unten hin darstellen, sofern es keine Einschränkungen in puncto Software gibt. Ob es sich bei dem "Media Pad" um eine Art Apple-Netbook mit Touchscreen-Tastatur handelt, ist unklar. Gerüchte über Apples Einstieg in das Netbook-Segment halten sich seit Monaten hartnäckig.